Kategorie: Film

Film: „Stranger at the Pentagon“

Film: „Stranger at the Pentagon“

Dieser Film basiert auf dem Buch „Stranger at the Pentagon“ von Dr. Frank E. Stranges. Er handelt von Valiant Thor, einem Venusianer, der zur Erde gekommen ist um mit der amerikanischen Regierung zu sprechen…

PROJECT BLUE BOOK Fall 002741-57 – Raum 4D-717  
„Die Landung von Valiant Thor war wahrscheinlich die erste dokumentierte Landung eines menschlichen Außerirdischen durch Militärbeamte. Er traf sich eine Stunde lang mit Präsident Eisenhower und Vizepräsident Richard Nixon, dann wurde der Außerirdische in den VIP-Status versetzt und zurück zum Pentagon gebracht.“
  –Harley Byrd, Project Blue Book, USAF

Samstag, 16. März 1957 ist ein historischer Tag in Amerika. Es war 8:00 Uhr morgens, als der Abgesandte des Universums Valiant Thor in seiner Victor One auf einem landwirtschaftlichen Feld in Alexandria, Virginia, landete...

Drei Jahre lang wohnte Valiant im Pentagon. Der von Präsident Eisenhower verliehene VIP-Status ermöglichte es ihm sich einigermaßen frei zu bewegen. Eines Tages traf er auf Reverend Dr. Frank Stranges. Sie wurden gute Freunde.

Frank Stranges schrieb seine Erlebnisse und Gedanken im Buch „Stranger at the Pentagon“ nieder, das die Basis für diesen tollen Film lieferte.
Craig Campobasso schrieb das Drehbuch und führte Regie. Tonia Madenford produzierte ihn.
Beim Kurzfilm-Festival in Burbank, Kalifornien, gewann dieser Streifen den 1. Preis in der Kategorie Science-Fiction.
Doch es ist keine Science-Fiction – bei weitem nicht! Denn Der Aufenthalt von Valiant im Pentagon wurde sowohl vom damaligen Präsidenten Dwight D. Eisenhower, wie auch später von seiner Urenkelin Laura Eisenhower bestätigt.

Übrigens: Der oben zitierte Harely Byrd ist der Neffe von Admiral Richard Byrd – jenem Mann, der Kontakt hatte mit Innererde und das „Tagebuch des Admiral Byrd“ verfasste.

Offizielle Website zum Film: https://www.strangeratthepentagon.com/

Frank Stranges