Autor: Zeitenwende888

Stammtisch Zeitenwende am 25.09.2019 – Sonderveranstaltung in Pocking b. Passau mit Manjolo und Leo Sterr

Stammtisch Zeitenwende am 25.09.2019 – Sonderveranstaltung in Pocking b. Passau mit Manjolo und Leo Sterr

Die Beiträge des Abends:

Leo Sterr: Schamanische Heilmethoden, Fakten & Mythen –
Die Ayahuasca Therapie
Erfahrungen und Erlebnisse aus Therapie & Reise, ins Naturschutzgebiet Capada Diamantina / Brasilien

MANJOLO (Manfred Johann Lorenz): WIDER DEM STREBEN NACH MEHR
„Singender Druide, Barde, Wortdrexler und Reimschmied, den Weltfrieden ersingender Idealist, Odins erdiger Wortwirt, SEIender“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo Manjolo ist, ist auch die Gitarre nicht weit. – Es wird musikalisch. 🙂
Webseite: https://www.manjolo.com/
Danke für den tollen Abend! 🙂

Stammtisch Zeitenwende in München am 11.09.2019 – „Die Technik der Götter – Hochtechnologie vor Jahrtausenden“ – Vortrag von Thomas Ritter

Stammtisch Zeitenwende in München am 11.09.2019 – „Die Technik der Götter – Hochtechnologie vor Jahrtausenden“ – Vortrag von Thomas Ritter

Thema: „Die Technik der Götter – Hochtechnologie vor Jahrtausenden“ – Vortrag von Thomas Ritter (Autor und Reiseveranstalter) Thomas Ritter, der Inhaber des gleichnamigen Reiseservices, ist Weltreisender und Autor. Seit 1996 ist sein Leben eine große Reise; eine Reise zu den unglaublichsten Orten dieser Welt, zu großen Meistern, Wissenden und Schamanen und nicht zuletzt zu sich selbst. Thomas hat zahlreiche mystische Stätten besucht und durfte sogar 2012 bei der Kristallschädel-Zeremonie in Mexiko dabei sein. In seinen Büchern und Publikationen veröffentlicht er sein umfassendes Wissen sowie die spirituellen Erfahrungen seiner vergangenen Reisen. 

Weltweit künden prähistorische Bauten, Steinsetzungen und Felsbearbeitungen von einer unverstandenen, hochentwickelten Technik unserer Vorfahren. Thomas besuchte mehrmals eine der bedeutendsten Fundstätten prähistorischer Baukunst. Sie befindet sich in Mahabalipuram, in der indischen Provinz Tamil Nadu. Mit diesem Platz verbinden sich Legenden um die indischen Götter Krishna und Shiva sowie Überlieferungen vom Einsatz mysteriöser Fluggeräte, den „Vimanas“. Ganze Tempel wurden aus einem einzigen monolithischen Felsblock gearbeitet, mehrere Meter hohe Steine sind wie mit einem gigantischen Messer mitten durchgeschnitten.

Woher verfügten unsere Altvorderen über die technischen Mittel für solch gigantische Bauwerke? Nicht nur in Ägypten, sondern auch in Südindien gibt es überzeugende Darstellungen der Verwendung von Elektrizität für eine hochentwickelte Technologie des Altertums. In einem Shiva geweihten Tempel in Kanchipuram – einer der sieben heiligsten Städte der Hindus – finden sich figürliche Darstellungen, welche die Verwendung von Elektrizität in Indien vor ca. 2.000 Jahren belegen. Weiterhin wurde neben 1.300 Jahre alten Darstellungen von Flugscheiben die modellhafte Anlage einer Startrampe für Vimanas entdeckt und durch die Tempelpriester als technisches Modell bestätigt. In den inneren – Nicht-Hindus eigentlich verbotenen – Arealen des Tempels gelang die fotografische Dokumentation einer Ahnenreihe der Priester des Tempels, die sich im Ursprung über Mischwesen bis auf die „Großen Alten“ der Vorzeit zurückverfolgen lässt.

Kontakt: Thomas Ritter Reiseservice

https://www.thomas-ritter-reisen.de 

Stammtisch Zeitenwende am 28.08.2019 – Thema „Selbstermächtigung

Stammtisch Zeitenwende am 28.08.2019 – Thema „Selbstermächtigung

Wir wissen oft genau, was wir NICHT wollen, was wir ablehnen. Es gibt Tage, da sind wir unzufrieden und machen vielleicht auch die „äußeren Umstände“ dafür verantwortlich.  Aber was ist das eigentlich, das uns blockiert und „auf der Stelle treten“ lässt? Was hat es mit der viel zitierten „Selbstermächtigung“ auf sich?

Danke für die tolle Gesprächsrunde!

Stammtisch Zeitenwende in München am 14.08.2019 – „Kosmische Strahlung und die Wirkung auf unsere Biologie“ Vortrag von Gerhard Praher

Stammtisch Zeitenwende in München am 14.08.2019 – „Kosmische Strahlung und die Wirkung auf unsere Biologie“ Vortrag von Gerhard Praher

Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, Abgeschlagenheit,… Viele von uns kennen diese und andere Symptome nur zu gut. Doch: Hat dies immer ursächlich etwas mit körperlichen Zuständen zu tun, oder reagieren die Zellen lediglich auf Einflüsse, die von Außen kommen?
Anhand von eigenen Erfahrungen und Beobachtungen, Messungen von anerkannten Institutionen und offiziellen Stellen, zeige ich, dass wir direkt mit den kosmischen Strahlungen korrelieren.  Dabei werden immer wieder eine Reihe von Begriffen genannt. CMEs, Sonnenwinde, Solarflares, und dgl. sind nur einige jener Schlagwörter, die einer Klärung bedürfen.

Wenn man sich mit diesem Thema auseinandersetzt, dann stellt sich sehr bald auch die Frage, wie diese kosmischen Strahlung auf unsere Emotionen und Gefühle wirkt. Eine ganze Reihe von Forschungsarbeiten wurden zu diesem Themenbereich bereits durchgeführt. Am bekanntesten sind wohl hier Dieter Broers, Bruce Lipton und Rupert Sheldrake. Sie alle gehen davon aus, dass wir in einer direkten Korrelation mit den uns umgebenden Energie- und Magnetfeldern stehen. Beispiele dazu zeige ich ebenfalls in diesem Vortrag.

Ein weiterer Aspekt ist natürlich: Wie kann ich mich vor diesen Strahlungen schützen? Muss ich mich überhaupt davor in Acht nehmen? Oder reicht es einfach davon zu wissen?

Stammtisch Zeitenwende am 24.07.2019 – „Honig vom Dach – mitten in Passau“ mit Elke Lang

Stammtisch Zeitenwende am 24.07.2019 – „Honig vom Dach – mitten in Passau“ mit Elke Lang

„Honig vom Balkon“ – ein internationaler Trend. In der Stadt werden immer mehr Bienen gehalten.

Es gibt kaum einen besseren Ort als die Stadt, um Bienen zu halten.  Ob in New York, Paris oder Berlin – überall in den Metropolen boomt die Stadt-Imkerei. Wer das nicht glaubt, kann sich beim Juli-Stammtisch selbst davon überzeugen, denn es gibt auch Honig direkt aus Passau – und zwar Elkes „Honig vom Dach“.

Sie selbst beschreibt das so:
Honig direkt aus Passau? – Ja, das gibt’s, denn meine Mädls tragen jährlich viele Kilo Honig aus dem Stadtgebiet ein. Auf meinem Hausdach wohnen sie, über den Dächern Passaus schwirren sie und von Euren Balkonpflanzen und Vorgärten sammeln sie den Nektar und bestäuben damit Eure Obstbäume und Sträucher. Besonders beliebt ist übrigens die uralte Linde der Löwenbrauerei nebenan, die dem Honig vom Dach eine einzigartige Zusammensetzung und eine aromatische Frühjahrsnote verleiht.“

Im Vortrag haben wir erfahren
* wie auf diese Idee gekommen ist,
* wie sie durch etliche „Zufälle“ ihren Traum verwirklichen konnte,
* wie das Ganze funktioniert und
* worauf man achten muss.

Um den praktischen Beweis für die sehr gute Qualität anzutreten, hatte Elke einige sehr leckere Kostproben für uns mit, darunter auch „Honig-Kaugummi“. 🙂

Auch das „Pasta! Passauer Stadtmagazin für Genusskultur“ ist in der Juni-Ausgabe auf den Honig vom Dach“  aufmerksam geworden – nachzulesen im Beitrag „Passau schwärmt für Honig“.

Elkes Beispiel zeigt uns einmal mehr, dass jeder einzelne etwas tun kann, um die Welt zum Positiven zu verändern. 

Vielen Dank, liebe Elke, für den herzlichen, humorigen und sehr informativen Vortrag! 

Kontakt: Elke Lang, elke.lang@egoversum.de