Schlagwort: Thomas Ritter

Deine persönliche Online-Lesung aus der Palmblattbibliothek mit Thomas Ritter im Februar 2024 – jetzt buchen!

Deine persönliche Online-Lesung aus der Palmblattbibliothek mit Thomas Ritter im Februar 2024 – jetzt buchen!

Es gibt wieder neue Termine für Online-Lesungen aus der Palmblattbibliothek in Chennai mit Thomas Ritter und einem Nadi Reader buchbar auf unserer Webseite, und zwar im Februar 2024.

Nur noch einige wenige Termine frei!

Also schnell zugreifen und über das Buchungsformular auf der Veranstaltungsseite anmelden – die Termine sind schnell vergeben!

Online-Lesungen aus der Palmblattbibliothek in Chennai mit Thomas Ritter und einem Nadi Reader im Februar 2024 – jetzt buchen!

Rückfragen
Steffi Steinecker

Mobil: +49 (173) 3909841
E-Mail: steffi@cosmic-society.net

Thomas Ritter: Prophezeiungen für 2023 aus Palmblatt­manuskripten

Thomas Ritter: Prophezeiungen für 2023 aus Palmblatt­manuskripten

Zum Profil von Thomas Ritter

Die Welt befindet sich inmitten eines Transformationsprozesses, dessen Ausgang die weitere Entwicklung der Menschheit bestimmen wird. Wir haben die Wahl zwischen einem autokratischen System, welches sich in den letzten beiden Jahren immer offener mit seinen autoritären Tendenzen zeigte, oder einer neuen Gesellschaft in Frieden und Freiheit. Die Rishis betonen in Ihren Überlieferungen, dass es an jedem einzelnen liegt, wie das Ringen der Kräfte des Lichts und der Finsternis ausgeht. Die Jahre von 2023 bis 2025 nehmen hierbei eine besondere Stellung ein. Das Zeitfenster der Veränderungen schließt sich allmählich, Konflikte spitzen sich zu und drängen auf Lösungen. Diese werden nicht immer friedlich sein. Ab dem Jahr 2025 wird sich das Entstehen einer neuen Welt dann auch deutlich im Außen manifestieren.

Doch noch bestimmt der Zerfall des Alten und Vertrauten das Leben der Menschen. Nach den beiden Jahren der Pandemie, in denen die Maßnahmen der Herrschenden die Menschen nie gekannten Belastungen aussetzten, kommt jetzt noch der im letzten Jahr ausgebrochene Konflikt in Osteuropa hinzu, welcher zumindest auch die erste Hälfte des Jahres 2023 beeinflussen wird.

Die Ordnung der der westlichen Welt löst sich immer rascher auf. Hilfe oder Unterstützung durch den Staat zu erwarten, ist für die Menschen vergebliche Hoffnung. Sehr viele müssen sich in ihrem täglichen Leben erheblich einschränken. Teuerung herrscht überall. Die Regierungen versuchen mit scheinbaren Wohltaten für das Volk die wirklichen Entwicklungen zu vertuschen. Immer mehr Menschen geraten in Abhängigkeit von Zuwendungen und staatlichen Hilfen.

Die Mächtigen werden diese Situation benutzen, um ihre Interessen weiter durchzusetzen, und die Schwachen in Abhängigkeit zu halten. Widerstand wird erbarmungslos unterdrückt. Unter dem Vorwand der Gerechtigkeit und Sicherheit wird versucht werden, jede Kritik am Handeln der Mächtigen im Keim zu ersticken. Angst war ihre Macht in den Jahren der Pandemie. Angst soll auch in Zukunft die Menschen lenken – Angst vor Krieg, Krankheiten, und die Angst, aus der Gemeinschaft verbannt zu werden.

In England, aber auch in anderen Staaten wie Frankreich, Argentinien, Australien und Kanada wird es Projekte geben, die individuelle Mobilität der Menschen im Namen der Rettung der Natur einzuschränken. Menschen sollen nicht mehr frei reisen dürfen, wann und wohin sie wollen, denn dies schade der Natur. Diese Projekte werden zwar entwickelt, scheitern aber letztlich am Widerstand der Bevölkerung.

Das Jahr 2023 beginnt mit weiteren Einschränkungen, vor allem in Europa. Hier sorgt der Mangel an Nachschub an Öl und Gas für Engpässe in der Stromversorgung und Heizung. Zeitweise kommt es zwischen Januar und März 2023 zu Stromausfällen und zu gezielten Abschaltungen der Versorgung ganzer Regionen, um einen großflächigen Stromausfall in ganz Europa zu verhindern. Dies sorgt für eine Zunahme der wirtschaftlichen Probleme und weiteren Unmut gegenüber den Verantwortlichen.

Diese präsentieren Sündenböcke, um von ihren Fehlern abzulenken, und ihre Macht zu erhalten. Insbesondere der Konflikt im Osten Europas soll dafür herhalten. Die Monate von Januar bis März 2023 werden zeigen, dass es nicht um Lösungen der Probleme geht, sondern darum, Recht zu behalten, oder die eigene Macht zu bewahren. Insbesondere in Deutschland, Österreich, Frankreich und England verstärkt sich der Widerstand gegen die Pläne der Regierungen und ihrer Hintermänner. Ab April 2023 führt dies auch zu Veränderungen in der Politik. Minister und auch einige Staatsoberhäupter werden entmachtet. Ein hochgestelltes Regierungsmitglied in Osteuropa muss abdanken oder wird ermordet. Daraufhin kommt es in diesem Land zu grundlegenden Veränderungen, die auch den Konflikt zwischen Russland und seinen Nachbarn betreffen.

Auch in Deutschland werden Verantwortliche gezwungen sein, Fehler und deren Vertuschungen einzuräumen. Da ihnen ihr eigenes Schicksal aber weit mehr am Herzen liegt als das der Menschen, die durch ihre Entscheidungen großen Schaden in wirtschaftlicher, materieller und gesundheitlicher Hinsicht erlitten haben, werden sie ihre Taten bis zuletzt leugnen und verharmlosen. Ein großer Teil der Medien steht ihnen bei.

Das sorgt unter der Bevölkerung für immer stärkeren Unmut. Mehr und mehr Menschen verlieren das Vertrauen in die Gesellschaft und deren Institutionen. Unruhen und zunehmende Gewalt, auch im Alltag, sind die Folgen. Die Verantwortlichen werden alles versuchen, um Zorn und den Mut zur Veränderung in für sie ungefährliche Bahnen zu lenken. Dennoch gibt es im Jahr 2023 auch Veränderungen in der österreichischen und deutschen Regierung.

Im Jahr 2022 kamen sehr viele Menschen aus Afrika, dem Orient, Asien und Osteuropa auf der Suche nach einer neuen Heimat und einem besseren Leben nach Europa. Insbesondere Deutschland, Großbritannien und Frankreich sind ihr Ziel. Diese Wanderungsbewegung wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen, jedoch die europäischen Sozialsysteme zunehmend überfordern. Dies sorgt insbesondere in den Jahren 2023 bis 2025 für soziale Unruhen. In den Jahren ab 2025 werden sehr viele Menschen Europa wieder verlassen. Ab 2026 gelten dann auch strengere Regeln für den Aufenthalt und die dauerhafte Ansiedlung in Europa.

Die Regierungen in Deutschland, Frankreich und Österreich werden große Schwierigkeiten haben, sich auf eine gemeinsame Politik zu einigen, da die meisten Würdenträger nur an persönlichen Vorteilen und Macht interessiert sind. Wichtige Probleme werden verharmlost oder gar nicht erst angesprochen, Nichtigkeiten beherrschen die öffentliche Auseinandersetzung. Es wird an den einfachen Menschen liegen, sich zusammen zu finden, Netzwerke zu bilden, und ihre Probleme selbst zu lösen. So wird sich die Lage in Mitteleuropa dennoch in den nächsten Jahren wieder stabilisieren.

Die Gemeinschaft der europäischen Staaten hingegen zerfällt. Zwischen den Staaten im Osten des Kontinents und denen im Westen gibt es große Probleme, die in den kommenden Jahren eine grundlegende Veränderung der Staatengemeinschaft herbeiführen. Ab 2023 werden die Verantwortlichen der europäischen Regierung nachdrücklich versuchen, eine digitale Währung einzuführen, und die Verwendung von Bargeld immer stärker zu beschränken. Bargeld soll bis 2030 abgeschafft werden. Dies bewirkt Unruhe unter den Banken und erhebliche Schwankungen des Geldwertes. Aufgrund dieser Situation verstärkt sich die seit 2022 herrschende Teuerung. Sie betrifft vor allem Dinge, welche die Menschen täglich brauchen.

In den vergangenen Jahren hatten jene, die es sich leisten konnten, in Grund und Boden investiert. Immobilienpreise und Mieten stiegen in ganz Europa weiter, vor allem aber im deutschsprachigen Raum. Durch neue Steuern und Gesetze ergeben sich aber in den Jahren ab 2023 für Immobilienbesitzer sehr stark erhöhte finanzielle Belastungen. Dies führt ab der zweiten Hälfte des Jahres zu einem starken Absinken der Preise für Immobilien.

Immer mehr Menschen werden sich diese Kosten nicht leisten können, und geraten in Not. In Deutschland werden es Hunderttausende sein, die über keine eigene Wohnung mehr verfügen oder harte Einschränkungen erleben, um überhaupt noch ein Dach über dem Kopf zu haben.

Aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der im Zuge der Covid 19 Pandemie verhängten Maßnahmen und der Sanktionen gegen Russland drohen weitere Probleme. Die weltweiten Lieferungen an Gütern und Waren sind ins Stocken geraten, was zu großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Europa und Amerika, aber auch in Asien führt. Die Wirtschaft gerät immer mehr in Bedrängnis. Viele Unternehmen und Geschäfte schließen, sehr viele Menschen verlieren ihre Arbeit. Viele Unternehmen aus Deutschland und anderen europäischen Ländern verlegen ihre Aktivitäten in die USA, da sie dort mit erheblichen Erleichterungen bei der Ansiedlung belohnt werden. Märkte und Börsen reagieren sehr nervös. Investitionen in neue elektronische Währungen und Edelmetalle sind in den Jahren ab 2023 sinnvoll, weil sie in Bezug auf die Kryptowährungen kurzfristige Gewinne und durch die Edelmetalle längerfristige Sicherheit versprechen. Es ist ebenfalls ratsam, privat wie geschäftlich, über größere Mengen an Bargeld zu verfügen.

Von Seiten der Staaten der Europäischen Union werden Eingriffe in privates Vermögen und Eigentum in großem Umfang erwogen. Dies führt zu weiteren finanziellen Belastungen der Menschen, Abhängigkeiten und großer Unzufriedenheit, die sich ab April 2023 in großen Protestaktionen Bahn bricht. Dies ist der Grund, warum die geplanten Eingriffe nicht stattfinden werden.

Ebenso wird es ab April 2023 Bestrebungen geben, alternative Heilmethoden und Weltsichten einzuschränken oder ganz zu verbieten.

Auf dem Balkan und im Mittleren Osten kommt es zu einer Verschärfung der dortigen Konflikte. Die USA, aber auch Russland, der Iran, arabische Staaten und die Türkei sind in diese Auseinandersetzungen verwickelt. In Europa, insbesondere Frankreich, aber auch in Deutschland und Österreich, gibt es weiterhin religiös und politisch motivierte Anschläge. Diese führen auch im Alltag der Menschen zu Unsicherheiten und verstärkten Belastungen. Lieferketten und Logistik können für längere Zeiträume nachhaltig gestört werden.

In Osteuropa dauern auch 2023 die Auseinandersetzungen an. Der bewaffnete Konflikt zwischen der Ukraine und Russland beherrscht die öffentliche Wahrnehmung auch in der ersten Hälfte des Jahres 2023. Dieser Krieg wird mit Friedensverhandlungen enden, jedoch sind die eigentlichen Probleme der Region damit nicht gelöst. Die Haltung der westlichen Staaten provoziert Russland. Sie wollen die Umstände nutzen, um ihren Einfluß weiter auszudehnen, was für Russland jedoch nicht akzeptabel ist. Dieser Konfliktherd wird auch in den kommenden Jahren für Unruhe sorgen.

In Mitteleuropa besteht keine Kriegsgefahr, jedoch werden sich in Frankreich und den benachbarten Ländern die sozialen Unruhen verstärken. Sie werden gewalttätiger und rücksichtsloser. Immer mehr Regionen, vor allem die großen Städte, sind von diesen Auseinandersetzungen betroffen. Hier kommt es zu Beeinträchtigungen der Infrastruktur.

Der Winter bringt zu Anfang des Jahres 2023 Wetterunbilden. Kältewellen wechseln mit wärmeren Perioden ab, es besteht die Gefahr starker Niederschläge, verbunden mit Überschwemmungen und Erdrutschen in den Gebirgslagen in Süddeutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich.

Wasser ist im Jahr 2023 ein großes Thema. Zum einen geht es um die Verfügbarkeit von Trinkwasser. Hier gibt es weltweit Einschränkungen, welche zu einer erheblichen Verteuerung des Trinkwassers führen werden. Starke Niederschläge werden in Europa, aber auch Asien und Amerika zu lokalen Überflutungen führen.

Auch der Transport von Gütern auf dem Wasserweg ist betroffen. Aufgrund der weltweit sich zuspitzenden Auseinandersetzungen sind Seeblockaden und auch die dauerhafte Unterbrechung von Lieferketten zu Wasser möglich, wie es die Explosionen der Gasleitungen im Baltischen Meer im Jahr 2022 bereits zeigten. Dies verstärkt zwischen April und August 2023 die wirtschaftlichen und sozialen Probleme in Europa. Im deutschsprachigen Raum ist mit Rationierungen in der Versorgung zu rechnen. Vorsorge sollte getroffen werden. Die Verschmutzung der weltweiten Wasserreserven, vor allem der Meere, verursacht weitere Probleme. Davon wird auch die Fischerei betroffen sein. Ab 2023 werden sich einige Sorten von Speisefisch als zunehmend ungenießbar für den Verzehr durch Menschen erweisen. Dies führt zu weltweit Problemen bei der ausreichenden Versorgung mit Lebensmitteln.

Ab Mai 2023 werden Teile Afrikas, Südamerikas und Asiens von einer neuen Krankheit betroffen sein, die sich rasch ausbreitet. Die Übertragung der Krankheitserreger erfolgt durch den Verzehr von Fleisch. Die Eindämmung dieser Seuche hat starke Auswirkungen auf die Versorgung mit Lebensmitteln vor allem in Europa und Nordamerika.

In den tektonisch aktiven Regionen des Planeten verstärken sich 2023 seismische Aktivitäten wie Erdbeben und Vulkanausbrüche. Zwischen Mai und Juli 2023 und kann es im indischen Ozean und im Pazifik größere Seebeben geben, die durch Flutwellen Schäden in den angrenzenden Gebieten verursachen.

Aber auch Vulkane, die seit langer Zeit als erloschen galten, werden wieder zu neuem Leben erwachen. Davon wird auch Mitteleuropa betroffen sein.

Im Jahr 2023 werden sich über die Monate hinweg große Hitze und plötzliche, starke Unwetter abwechseln. Nicht nur in Südeuropa, auch in vielen Regionen Mitteleuropas drohen Waldbrände.

Großfeuer werden Teile der USA, den fernen Osten Rußlands sowie Australien heimsuchen. In China gibt es Probleme durch Überschwemmungen in den Tälern großer Flüsse sowie Überflutungen infolge von Bergstürzen und Stürmen. Auch hier drohen ebenso wie in Japan stärkere Erdbeben.

Grund für die weitere Ausprägung extremer Wetterlagen ist die Sonne. Sie bewegt sich in einen neuen Zyklus starker Aktivität. Durch die Einwirkung ihrer Strahlung drohen Wetterveränderungen, aber auch Probleme in der Kommunikation und der Stromversorgung.

Seit dem Jahr 2021 erkranken und sterben weltweit weitaus mehr Menschen als zuvor. Diese Probleme dauern in den Jahren bis 2025 an, und werden sich verstärken. Von offizieller Seite wird jedoch alles getan, um dies zu verharmlosen, und die eigentliche Ursache des Problems zu verschleiern.

Für Wirtschaft und Gesellschaft bringt das Jahr 2023 weltweit weiterhin enorme Belastungen. Unternehmen entlassen zahlreiche Beschäftigte, Massenarbeitslosigkeit und mangelnde Zukunftsaussichten führen zu einem Zerfall der europäischen Gesellschaften, da jetzt auch die Staaten nicht mehr in der Lage sind, durch Hilfsprogramme die Auswirkungen der Wirtschaftskrise abzumildern. Das Vertrauen in die Wirtschaft und das Geldsystem schwindet weiter. Diese Krise wird Europa bis 2025 beschäftigen.

Osteuropa, Indien und China trotzen diesen Herausforderungen besser als Europa und Amerika. Insbesondere China nutzt die Umstände konsequent, um seine Herrschaft in Asien zu festigen und in den übrigen Regionen der Welt, vor allem in Afrika, aber auch Europa auszubauen. Dabei scheut es auch nicht vor Drohungen und militärischen Aktionen zurück. Die Spannungen zwischen China und Indien verschärfen sich. Die Lage in Bezug auf Taiwan bleibt angespannt. Hier droht ein militärischer Konflikt.

Die wirtschaftliche und politische Macht verschiebt sich nach Osten und Süden. Vor allem Indien durchläuft einen tiefgreifenden Wandel seiner Wirtschaft und Gesellschaft. Neben Russland, China und einigen Ländern Südamerikas wie Venezuela, Argentinien und Brasilien wird Indien zu den neuen Weltmächten dieses Jahrhunderts gehören.

In den Jahren 2023 und 2024 wird es in Wissenschaft und Technik zu einigen bahnbrechenden Erfindungen kommen, welche nachfolgende Generationen beeinflussen werden. Neue Energien, neue Formen der Kommunikation und des Reisens werden ebenso entwickelt, wie neue, bedrohliche Waffen, welche in den Konflikten der folgenden Jahre schreckliche Verheerungen anrichten können.

Gleichzeitig wird der Wille der Mächtigen immer deutlicher, um jeden Preis eine neue Weltordnung zu installieren, welche ihre Herrschaft für Generationen sichern soll. Sie werden dabei mit jedes sich bietende Mittel nutzen, gleichzeitig als Hüter des Vertrauten und Bringer des Neuen auftreten. Doch ihr einziges Ziel ist und bleibt es, nach Belieben zu schalten und zu walten, wie es ihnen gefällt. Sie werden die Völker Europas und der westlichen Welt gegeneinander ausspielen. Sie werden Religionen und Ideologien nutzen, um ihre Macht auszubauen. Parteien, aber auch gesellschaftliche Organisationen und spirituelle Führer, Philosophen und Männer der Wirtschaft werden ihre Diener sein. Kunst und Kultur werden sie nutzen, um ihre Botschaft zu verkünden.

Indessen werden die Regenten der Länder in Europa und Nordamerika versuchen, sich aus ihrer Verantwortung gegenüber den Völkern zu stehlen. Öffentliche Einrichtungen werden geschlossen, Verkehrsverbindungen aufgelassen, und die Versorgung Bedürftiger weiter gekürzt. Dies führt dazu, dass immer mehr Menschen erkennen, dass sie sich nur noch auf sich selbst verlassen können, um ihre Situation zu ändern. Neue Lebensentwürfe, neue gesellschaftliche Konzepte werden erdacht und in die Realität umgesetzt.

Amerika wird in den kommenden Jahren immer mehr an Ansehen in der Welt verlieren, da sich die Hoffnungen, welche in den neuen Regenten gesetzt wurden, sich nicht erfüllen. In Deutschland folgt zwar die Regierung seinen Vorgaben, schwächt damit aber ihr eigenes Land weiter.

Der französische Präsident, aber auch die österreichische Regierung sehen sich mit sehr großem Widerstand gegen ihre Politik konfrontiert. In Österreich kommt es ab April 2023 zu erheblichen politischen Veränderungen. Auch die französische Regierung wird ihre Ziele nicht umsetzen können.

Europa ist schwach, da es an einer gemeinsamen Vision fehlt, ebenso an der Bereitschaft, begangene Fehler zu korrigieren, und aus ihnen zu lernen. Daher entsteht für die Menschen ein immer größerer Unterschied, zwischen dem, was öffentlich verkündet wird, und dem, was sie selbst tagtäglich erleben.

In der deutschen Hauptstadt wird es im Frühling 2023 neue Wahlen geben. Diese Wahlen werden erhebliche Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft haben. Es besteht die Möglichkeit einer Regierungsumbildung und positiver Veränderungen auf friedlichem Weg.

Die bis 2023 wieder stark zunehmende Einwanderung aus Afrika, dem Orient und Asien führt zu Protesten und Auseinandersetzungen vor allem in Frankreich, Belgien, Großbritannien, Italien, Deutschland und Österreich.

Diese Entwicklungen führen dazu, dass die Mächtigen durch weitere Gesetze noch mehr Einschränkungen der Freiheiten des einzelnen Menschen durchsetzen. Bereits seit einigen Jahren ist die komplette Überwachung jeder Handlung einer Person technisch möglich. Die Regenten werden betonen, dass die Überwachungsgesetze im Interesse des Volkes und zu seinem Schutz erlassen werden. Sie werden sagen, dass sich die Überwachung nur gegen die Feinde des Landes richtet, welche die Menschen mit Gewalt bedrohen. In Wirklichkeit dienen diese Gesetze und die angestrebte komplette Überwachung der Menschen aber nur dazu, um Unruhen und Revolten in den Zeiten des wirtschaftlichen Zusammenbruchs vorzubeugen.

Die Kriminalität in Zentraleuropa bleibt dennoch hoch. Diebstähle, Hehlerei und Betrug haben stark zugenommen, Gewaltverbrechen sind ebenfalls an der Tagesordnung. Die Herrschenden unternehmen nur wenig, um den Missbrauch zu unterbinden und die allgemeine Ordnung wiederherzustellen. Sie sind um die Sicherheit ihrer eigenen Positionen besorgt.

Amerika wird durch seine innenpolitischen Probleme auf eine große Probe gestellt. Die Regierung wird daher versuchen, das Land gegen eine äußere Bedrohung zu einen. Konflikte mit Rußland, China und der arabischen Welt werden sich verschärfen, aber im Inneren nicht zu der gewünschten Beruhigung führen. Auch wirtschaftlich steht Amerika vor sehr schwierigen Jahren. Ab 2025 wird es keine Supermacht mehr sein.

In den kommenden Jahren werden China und Russland die Welt sowohl mit technischen Errungenschaften, aber auch mit außergewöhnlichen spirituellen Fähigkeiten und neuen gesellschaftlichen Lebensentwürfen überraschen.

Im Nahen und mittleren Osten verstärken sich Probleme zwischen den islamischen Ländern. Saudi-Arabien, Jordanien und Kuwait sind dabei, eine Liga der arabischen Länder formen, um ihrer Form des Glaubens weltweit Einfluss zu verschaffen. Hierbei kommt es zur Konfrontation mit der Türkei, aber auch dem Iran.

Im kommenden Jahr wird es auch positive Entwicklungen geben.

Die bewusste Entscheidung des Einzelnen für seine eigene Entwicklung und seine Spiritualität gewinnt große Bedeutung. Immer mehr Menschen werden Orientierung in geistigen Werten suchen, und diese in ihrem Leben auch umsetzen, um sich so von der bestehenden Gesellschaft abzuheben. Die persönliche Suche und Transformation spielen für weitaus mehr Menschen als in den vergangenen Jahren eine lebensentscheidende Rolle. Aus dieser Suche heraus entstehen Verbindungen unter den Suchenden, die zur Vorbereitung einer neuen Gesellschaft, geistig ausgerichteten Gemeinschaft dienen werden. Diese persönlichen Verbindungen werden vielen Menschen in den kommenden Jahren der Wendezeit auch von großem persönlichem Nutzen im Alltagsleben sein.  😇 

Was in den vergangenen beiden Jahren vielen Menschen bewusst geworden ist – die „Ent-Täuschung“ von den Fallen des Maya und der Materie, verlangt nun nach Erneuerung. Dieser Erneuerungsprozeß wird alle Lebensbereiche umfassen. So werden etwa neue Berufe und neue Formen des menschlichen Zusammenlebens entstehen und erprobt werden. In der zweiten Jahreshälfte besteht die Möglichkeit, mit dieser in der Stille angesammelten Kraft wahrhaft große Umwälzungen zu bewirken. Allerdings geht hiermit die Gefahr einher, dass materieller, egobezogener Ehrgeiz die Oberhand gewinnt, was sich – wie bereits beschrieben – in zunehmender Aggression und Zerstörung äußert.

Die Akasha-Chronik, welche in ihrer Eigenschaft als Weltgedächtnis den eigentlichen Grund für jegliche Zukunftsdeutung liefert, hat nicht ausschließlich deskriptiven Charakter. Sie gleicht vielmehr einer Art von virtuellem Speicher, der ständig Dinge und Ereignisse aufnimmt, die initialisiert oder verändert werden.

Die Akasha-Chronik schreibt also den Ablauf der Ereignisse nicht unausweichlich vor. Es ist vielmehr so, dass jeder Mensch durch die große schöpferische Kraft seiner Gedanken im Stande ist, aktiv an seinem Schöpfungsprozeß teilzunehmen. Die Zukunftsdeutungen sind in diesem Sinne ebenso wie die Akasha-Chronik selbst lediglich Hilfsmittel zur Klärung von Ursachen, die in der Vergangenheit liegen und sich in der Gegenwart auswirken oder sich erst noch möglicherweise in der Zukunft auswirken werden. Die eigene Zukunft mittels einer Palmblattlesung zu kennen, bedeutet eben gleichzeitig auch, diese Zukunft beeinflussen zu können.

Das Jahr 2023 ist Höhepunkt und Teil eines Prozesses der Transformation, die zu einer Veränderung des Zusammenlebens der Menschen führen wird. Es ist das Ziel dieses Prozesses, einen Ausgleich zu schaffen, den Prinzipien der Mäßigung, Achtsamkeit und Gerechtigkeit Raum zu schaffen. So wird dieser Prozeß dazu führen, dass die aktuellen Verteilungsprobleme in wenigen Jahrzehnten ein für alle Mal der Vergangenheit angehören werden. Diese Erde hat Raum und Nahrung für alle lebenden Wesen.

Die Menschen leiden im Kali Yuga an der Welt der Dualität und der Trennung von ihrem geistigen Ursprung. Es ist Zeit, diese Trennung als das zu erkennen, was sie ist – Maya, Täuschung, und sie zu überwinden.

Dadurch werden sich die gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Regeln ändern. Alle traditionellen, hierarchischen, repressiven Systeme, die den Menschen durch Angst und Abhängigkeiten zu beherrschen trachten, werden ihr endgültiges Versagen offenbaren. Alles, was sich dem Fluß der Transformation entgegenstemmt, und an alten Strukturen haftet, wird zerbrechen. Diese Veränderungen werden die Menschen dazu bringen, Verantwortung für ihr Leben und ihre Taten zu übernehmen. Die alten Muster der gegenseitigen Schuldzuweisungen werden nicht mehr funktionieren.

Durch Intuition, Kreativität, Kunst, Spiritualität und Wissenschaft werden die alten Werte der menschlichen Kultur wiedergeboren. Wirtschaft, Technik und Politik sollen künftig den Menschen dienen, anstatt sie in einem System, dass nur Gewinn für wenige bringt, zu versklaven.

Die Jahre 2023 bis 2025 markieren den Wendepunkt eines langen Transformationsprozesses. Das Alte wird endgültig weichen, um einer neuen, wahrhaft humanen Gesellschaft Raum zu geben.

Wie dieser Prozess verläuft, liegt in der Hand eines jeden von uns.

Regelmäßige Updates zu den Vorhersagen gibt es auf meinem YouTube Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCR7T3-cfG3YKrVFLRooIBVQ

Dresden, Dezember 2022
Übersetzung aus dem Englischen
Thomas Ritter

Thomas Ritter Reiseservice
An der Frauenkirche 18
D-01067 Dresden
Telefon: +49 351 / 48454165
Mobil: +49 172 / 351 68 49

E-Mail: ritterreisen@aol.com
Webseite: www.thomas-ritter-reisen.de 

 

Thomas Ritter: Prophezeiungen für 2022 aus Palmblatt­manuskripten

Thomas Ritter: Prophezeiungen für 2022 aus Palmblatt­manuskripten

Zum Profil von Thomas Ritter
Auf einem Hügel im Elbert County im amerikanischen Bundesstaat Georgia erhebt sich eine megalithische Steinsetzung aus Granit, welche gern als das „Amerikanische Stonehenge“ bezeichnet wird. Diese Anlage, die Georgia Guidestones, enthält eine Botschaft mit zehn Hinweisen oder Prinzipien, welche in acht verschiedenen Sprachen in den Georgia Guidestones eingraviert sind. Bei diesen Sprachen handelt es sich um Englisch, Spanisch, Suaheli, Hindi, Hebräisch, Arabisch, Chinesisch und Russisch. Eine Inschrift in Deutsch ist nicht vorhanden. Die Übersetzung der Botschaft aus dem Englischen lautet:

  • Reduktion der menschlichen Bevölkerung des Planeten Erde auf 500 Millionen Menschen, um ein Leben in Eintracht mit der Natur zu ermöglichen.
  • Überlegte Reproduktion der menschlichen Rasse – Entwicklung von Fitness und Verschiedenheit.
  • Vereinigung der menschlichen Spezies mittels einer neuen, universellen Sprache.
  • Beherrschung von Leidenschaften, Glauben und Tradition mit abgeklärter Weisheit.
  • Schutz der Menschen und Nationen durch faires Recht und effiziente Gerichte.
  • Herrschaft einer Weltregierung über die einzelnen Nationen und Klärung von internationalen Streitfällen vor einem weltweit zuständigen Gericht.
  • Vermeidung von Ausnahmerechten und unnützer Bürokratie.
  • Ausgewogenheit zwischen persönlichen Rechten und gesellschaftlichen Pflichten.
  • Wertschätzung von Wahrheit, Schönheit und Liebe – Suche nach der Harmonie mit dem Unendlichen.
  • Seid kein Krebsgeschwür für diese Erde – Lasst der Natur Raum – Lasst der Natur Raum.

Eine kürzere Botschaft ist in den vier senkrechten Seiten des Decksteins eingraviert. Dabei nimmt jede Botschaft eine Seite des Decksteins ein. Die Übersetzung der jeweiligen Texte lautet wie folgt:
“Mögen diese Marksteine Wegweiser zu einem Zeitalter der Vernunft sein”.

Die Vorhersagen aus dem Palmblattmanuskript für 2022 legen nahe, dass es eine mächtige Gruppe im Hintergrund diese Botschaften zu ihrem Programm erkoren hat, um eine neue Welt zu schaffen.

„Der Zerfall des Alten und die Transformation werden das Leben der Menschen bestimmen. Im Jahr 2022 zerfällt die Ordnung der westlichen Welt weiter. Sehr viele Menschen werden sich in ihrem täglichen Leben erheblich einschränken müssen. Teuerung herrscht überall. Viele sind dadurch noch stärker von Zuwendungen und staatlichen Hilfen abhängig. Die Mächtigen werden diese Situation benutzen, um ihre Interessen durchzusetzen, und die Schwachen in Abhängigkeit zu halten. Widerstand wird erbarmungslos unterdrückt. Einheit fehlt den Menschen, und eine gemeinsame Vision. Noch wird es den Herrschenden gelingen, die Menschen gegeneinander auszuspielen.“

Die Rishis sahen offenbar, dass die Covid-19 Pandemie nur der Auftakt zu etwas ganz anderem sein sollte. Folgerichtig heißt es in den übersetzten Aussagen schon für das Jahr 2021:
„Die weltweit gegen die Erkrankung getroffenen Maßnahmen beruhen auf falschen Annahmen und Modellen der Wissenschaftler sowie der zuständigen Behörden.

Einige internationale Interessengruppen sehen aber in den weltweiten Beschränkungen durch die getroffenen Maßnahmen eine große Chance zur Durchsetzung ihrer eigenen Ziele. Diese bestehen in der Erlangung von noch mehr Macht und Kontrolle über einen möglichst großen Teil der Menschheit. Deshalb werden nationale Regierungen und Institutionen weiter im Unklaren über die wirklichen Ursachen und die Auswirkungen der Krankheit gelassen. Die Behörde, welche weltweit für die Gesundheit der Menschen sorgen soll, hält neue Erkenntnisse bewusst zurück.
Daher gehen die meisten Entscheidungsträger in den Regierungen und Verwaltungen davon aus, dass nur die von Ihnen getroffenen Maßnahmen das Schlimmste verhindert haben.
Zwar gab es in der warmen Jahreszeit 2021 weltweit Lockerungen der strengen Restriktionen und Beschränkungen, so dass eine teilweise Normalisierung des alltäglichen Lebens erfolgte. Dennoch fürchten die Verantwortlichen zum einen den erneuten starken Ausbruch der Krankheit durch ein möglicherweise mutiertes Virus. Zum anderen wollen Sie aus politischer Absicht und Gründen des Machterhaltes nicht zugeben, dass sie Fehler gemacht haben.
Daher werden sie alles daransetzen, die von ihnen beschlossenen Maßnahmen durchzusetzen. Nur die von staatlicher Seite bestätigte und empfohlene Medizin in immer neuen Gaben soll die Menschen vor dem Schlimmsten bewahren können.
Ihr eigenes Schicksal liegt ihnen aber weit mehr am Herzen als das der Menschen, die durch ihre Entscheidungen großen Schaden in wirtschaftlicher, materieller und gesundheitlicher Hinsicht erlitten haben.
Das sorgt unter der Bevölkerung für immer stärkeren Unmut. Mehr und mehr Menschen verlieren das Vertrauen in die Gesellschaft und deren Institutionen. Unruhen und zunehmende Gewalt, auch im Alltag, sind die Folgen. Mit Hilfe der Medien werden die Verantwortlichen auch weiterhin versuchen, ihre Fehler zu leugnen und zu vertuschen. Sie werden stattdessen den Menschen vermeintliche Sündenböcke präsentieren, um Zorn und den Mut zur Veränderung in für sie ungefährliche Bahnen zu lenken. Im Jahr 2022 zerfällt der Zusammenhalt zwischen den Menschen weiter.

Seit November 2021 ist von einem erneuten Krankheitsausbruch die Rede. Die Monate November 2021 bis April 2022 werden erneute Einschränkungen im privaten und öffentlichen Leben bringen – vor allem für Menschen, die den staatlichen Vorgaben keinen Gehorsam leisten wollen. Im europäischen Raum, aber ebenso in Teilen Amerikas und in Südostasien erfolgt für all jene, die sich den Vorgaben der Mächtigen fügen, dagegen eine allmähliche Lockerung der Maßnahmen.

Die steigende Anzahl von Erkrankungen, ist vor allem in Europa und Amerika aber überwiegend jahreszeitlich bedingt. Vor allem im deutschsprachigen Raum und in den Nachbarländern wird es zwischen November 2021 und März 2022 zu einer größeren Anzahl von Erkrankungen kommen. Wissenschaftler und Regierungen gehen davon aus, dass dies an der Unwilligkeit vieler Menschen liegt, den verordneten Vorgaben zu folgen. Sie werden daher jenen die Schuld geben, die sich auf natürliche Wege zur Erhaltung der Gesundheit verlassen. Sie ordnen für diese Menschen weitere Einschränkungen im persönlichen Alltag an. Dies sorgt allerdings nicht nur stärker werdenden Unmut und große Besorgnis unter den Menschen, sondern auch für Widerstand. Dies führt zu immer mehr Unruhen und großer allgemeiner Unsicherheit.

Ab Januar 2022 wird auch den Verantwortlichen und zuständigen Institutionen der Länder des deutschsprachigen Raumes klar, dass sie auf diesem Weg nicht weitergehen können. Daher werden sie beginnen, dem Weg zu folgen, den vor ihnen bereits die Länder im Norden Europas gegangen sind. Die Beschränkungen werden schrittweise zwischen Februar und April 2022 für alle Menschen wieder aufgehoben, auch, um soziale Umwälzungen und Aufstände zu vermeiden. Ab Mai 2022 wird sich das das Leben weiter normalisieren. Reisen über weitere Entfernungen – etwa auf andere Kontinente – sind möglich, aber immer noch mit Einschränkungen verbunden. Eine Normalisierung weltweit erfolgt allmählich bis Juli 2023.

Eine offizielle Verpflichtung, sich impfen zu lassen, wird es für einzelne Berufe geben, jedoch nicht generell. Allerdings wird es viele Anreize für die Menschen geben, sich freiwillig impfen zu lassen, und viele Einschränkungen für jene, die es nicht tun wollen. Das wird die Menschen weiter spalten. Die Impfungen haben jedoch Nebenwirkungen auf die Gesundheit der Geimpften. Jene gesundheitlichen Auswirkungen werden weitgehend verschwiegen oder verharmlost, führen jedoch in den Jahren bis 2025 zu erheblichen Problemen.“

An dieser Stelle sei noch einmal auf die Ratschläge aus den Vorhersagen für 2021 verwiesen. Es ist nämlich möglich, seine Gesundheit auf natürlichem Wege zu stärken.

  • Vermeidet vor allem Angst und eine negative Geisteshaltung.
  • Grünes Gemüse eignet sich zur Stärkung des Immunsystems.
    Dazu wird der Verzehr von Tulsi (indisches Basilikum), Spinat, grünem Salat und Kohl empfohlen. Die Tulsiblätter sind umso wirkungsvoller, je dunkler ihr Grün ist.
  • Wer dies nicht mag oder nicht zur Verfügung hat, sollte jeden Morgen eine klare, stark mit Pfeffer gewürzte Gemüsesuppe zu sich nehmen.
  • Aloe Vera Saft mit dem Zusatz von Ingwer und Honig sowie getrocknete chinesische Shitake Pilze (Lentinulin Kapseln – Anm. Th. R.) sind ebenfalls sehr hilfreich.
  • Bei Erkältungssymptomen, aber auch zur Vorbeugung, wird heißes Wasser, vermischt mit frischem Zitronensaft und ein wenig Honig (je nach Geschmack) empfohlen.


A
uch 2022 werden sehr viele Menschen aus Afrika, dem Orient und Asien Europa als neue Heimat wählen. Insbesondere Deutschland, Großbritannien und Frankreich sind ihr Ziel. Diese Wanderungsbewegung wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen, jedoch die europäischen Sozialsysteme ab 2022 zunehmend überfordern, und für soziale Unruhen sorgen. In den Jahren 2023 bis 2025 werden sehr viele Menschen Europa wieder verlassen. Ab 2026 gelten strengere Regeln für den Aufenthalt und die dauerhafte Ansiedlung in Europa.

In Deutschland versucht die Regierung in den letzten Monaten des Jahres 2021 die getroffenen Maßnahmen für all jene, die sich den Vorgaben nicht fügen wollen, noch zu verschärfen, und in einen Dauerzustand zu überführen. Die alte Regentin versucht noch immer, in dieser Weise ihre Ideen durchzusetzen. Doch die Wahlen im Herbst 2021 führten zu einer Neuverteilung der Macht. Die Opposition innerhalb und außerhalb des Parlaments wird stärker und entschlossener. Der neue Bundeskanzler wird ein Mann, der verspricht, sich den Sorgen der einfachen Menschen anzunehmen. Doch es werden nur Worte sein. Er wird sich dennoch großer Beliebtheit erfreuen, denn nur allzu viele wollen ihm gern glauben. Die neue Regierung wird große Schwierigkeiten haben, sich auf eine gemeinsame Politik zu einigen. Die meisten sind nur an persönlichen Vorteilen und Macht interessiert. Wichtige Probleme werden verharmlost, Nichtigkeiten zum Streitthema.

Es wird an den einfachen Menschen liegen, sich lokal zusammen zu finden, und ihre Probleme selbst zu lösen. So wird sich die Lage in Deutschland dennoch in den nächsten Jahren wieder stabilisieren.

Die Gemeinschaft der europäischen Staaten löst sich weiter auf. Zwischen den Staaten im Osten des Kontinents und denen im Westen gibt es große Probleme, welche in den kommenden Jahren zu einer grundlegenden Veränderung der Staatengemeinschaft führen werden. Ab 2022 beunruhigen Informationen die Menschen, dass in Europa die Einführung einer neuen Währung geplant ist, und die Verwendung von Bargeld stark eingeschränkt und letztlich abgeschafft werden soll. Dies sorgt auch für Unruhe unter den Banken und starke Schwankungen des Geldwertes. Ebenfalls herrscht in Europa, vor allem aber im deutschsprachigen Raum im Jahr 2022 eine große allgemeine Teuerung, vor allem für Dinge, welche die Menschen täglich brauchen.

Aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage ziehen es jene vor, die es sich leisten können, in Grund und Boden zu investieren. Immobilienpreise und Mieten steigen in ganz Europa weiter, vor allem aber im deutschsprachigen Raum. Eine Änderung wird sich erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 ergeben.

Immer mehr Menschen können sich diese Kosten auf Dauer nicht leisten und geraten in Not. In Deutschland werden es Hunderttausende sein, die über keine eigene Wohnung mehr verfügen oder harte Einschränkungen erleben, um überhaupt noch ein Dach über dem Kopf zu haben.

Neben den wirtschaftlichen Auswirkungen der im Zuge der Covid-19 Pandemie verhängten Maßnahmen drohen weitere Probleme. Die weltweiten Lieferungen an Gütern und Waren sind ins Stocken geraten, was zu großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Europa und Amerika, aber auch in Asien führt. Die Wirtschaft gerät immer mehr in Bedrängnis. Viele Unternehmen und Geschäfte schließen, sehr viele Menschen verlieren ihre Arbeit. Sie werden abhängig von staatlichen Maßnahmen, und damit für die Herrschenden leichter kontrollierbar und einfacher zu beeinflussen. Märkte und Börsen reagieren sehr nervös. Investitionen in neue elektronische Währungen und Edelmetalle sind in den Jahren 2022 und 2023 sinnvoll, weil sie in Bezug auf die Kryptowährungen kurzfristige Gewinne und durch die Edelmetalle längerfristige Sicherheit versprechen. Es ist ebenfalls ratsam, privat wie geschäftlich, über größere Mengen an Bargeld zu verfügen.

Von Seiten der Staaten der Europäischen Union werden Eingriffe in privates Vermögen und Eigentum in großem Umfang erwogen. Dies führt zu weiteren finanziellen Belastungen der Menschen, Abhängigkeiten und großer Unzufriedenheit.

Im Mittleren Osten und Vorderasien kommt es zu einer Verschärfung der dortigen Konflikte. Die USA, aber auch Russland, der Iran, arabische Staaten und die Türkei sind in diese Auseinandersetzungen verwickelt. In Europa, insbesondere Frankreich, aber auch in Deutschland und Österreich, gibt es weiterhin religiös und politisch motivierte Anschläge.

In Osteuropa gibt es politische Probleme und Auseinandersetzungen um ein Land, dass sich den Bestrebungen der Globalisierer widersetzt. Hier ist die Gefahr eines Bürgerkrieges noch nicht abgewendet. Die Haltung der westlichen Staaten provoziert Russland. Sie wollen die Umstände nutzen, um ihren Einfluss weiter auszudehnen.

In Mitteleuropa besteht keine Kriegsgefahr, jedoch werden sich in Frankreich und den benachbarten Ländern die sozialen Unruhen verstärken. Sie werden gewalttätiger und rücksichtsloser. Immer mehr Regionen sind von diesen Auseinandersetzungen betroffen.

Der Winter 2021 / 2022 bringt Wetterunbilden. Vor den Festtagen 2021 ist bereits mit Engpässen und Teuerungen bei Waren zu rechnen, die in jenen Tagen gern gekauft werden. Im Januar und Februar 2022 wird es Probleme bei der Versorgung mit Energie in Europa geben. Stromausfälle für größere Regionen in Deutschland und den angrenzenden Ländern sind möglich.

In den Ländern des Mittelmeeres, aber auch im Nahen Osten, Südostasien und Amerika nehmen 2022 Erdbeben und Vulkanausbrüche weiter zu. Zwischen Februar und Mai 2022 kann es im Pazifik größere Seebeben geben, die durch Flutwellen Schäden in den angrenzenden Gebieten verursachen.
Auch in Mitteleuropa werden verstärkte tektonische Aktivitäten spürbar sein.

Das Jahr 2022 bringt nicht nur im Winter extremes Wetter. Über die Monate hinweg werden sich große Hitze und plötzliche, starke Unwetter abwechseln. Besonders in Spanien, Italien und in Südfrankreich drohen auch Waldbrände. Großfeuer werden auch Teile der USA, Kanadas und den fernen Osten Russlands sowie Australien heimsuchen. In China gibt es Probleme durch Überschwemmungen, Bergstürze und Stürme.

Die Sonne steht am Beginn eines neuen Zyklus starker Aktivität. Durch die Einwirkung ihrer Strahlung drohen Wetterveränderungen, aber auch Probleme in der Kommunikation und der Stromversorgung. Gesundheitlich macht sich dies in den folgenden Jahren durch eine Zunahme von Haut- und Geschwulstkrankheiten bei Menschen und Tieren bemerkbar.

Für Wirtschaft und Gesellschaft bringt das Jahr 2022 weltweit weiterhin enorme Belastungen. Unternehmen entlassen zahlreiche Beschäftigte, Massenarbeitslosigkeit und mangelnde Zukunftsperspektiven führen zu einer immer stärkeren Entsolidarisierung der europäischen Gesellschaften, da jetzt auch die Staaten nicht mehr in der Lage sind, durch Hilfsprogramme die Auswirkungen der Wirtschaftskrise abzumildern. Das Vertrauen in die Wirtschaft und das Geldsystem schwindet weiter. Diese Krise wird Europa bis 2025 beschäftigen.

Osteuropa, Indien und China trotzen diesen Herausforderungen besser als Europa und Amerika. Insbesondere China nutzt die Umstände, um seine Herrschaft in Asien zu festigen und auszubauen. Dabei scheut es auch nicht vor Drohungen und militärischen Aktionen gegen Nachbarländer zurück. Die Situation zwischen China und Indien aber auch mit Taiwan bleibt angespannt.

Die Regierungen und die Mächtigen im Hintergrund versuchen alles, um die Gesellschaft weiter in ihrem Sinne umzubauen. Sie wollen nichts weniger, als am Ende die ganze Welt in ihrem Sinne zu beherrschen.
In Deutschland folgt auch die neue Regierung diesen Vorgaben – der französische Präsident, aber auch die neue österreichische Regierung sehen sich mit sehr großem Widerstand gegen ihre Politik konfrontiert.

Die Politik Europas ist schwach und ziellos, da es an einer gemeinsamen Vision fehlt, ebenso an Bereitschaft, begangene Fehler zu korrigieren. Im deutschsprachigen Raum versuchen die Regierungen, die Lage mit immer mehr Verboten und drastischeren Sanktionen in ihrem Sinne zu stabilisieren. Dies gelingt jedoch nur in geringem Umfang. Daher entsteht für die Menschen ein immer größerer Unterschied, zwischen dem, was öffentlich verkündet wird, und dem was sie selbst tagtäglich erleben.

Die bis 2023 wieder stark zunehmende Einwanderung aus Afrika, dem Orient und Asien führt zu Protesten und Auseinandersetzungen vor allem in Frankreich, Spanien, Italien, Schweden, Deutschland und Österreich.
Weltweit erlebt die Wirtschaft schwierige Zeiten – wie schon 2021 überwiegen auch 2022 bei den meisten Unternehmen Verluste die Gewinne. Lediglich Geschäfte im virtuellen Bereich und die Nutzung neuer Kommunikationsformen versprechen Gewinn. Die Bedeutung des Online-Handels wird von staatlicher Seite gefördert. Gleichzeitig nehmen aber auch Risiken wie Betrug und Unterbrechung von Lieferketten stark zu.

Die Herrschenden werden weiter versuchen, die Menschen in Abhängigkeit zu halten. Sie planen, Ihnen das (Bar-)Geld zu nehmen, und sie mittels elektronischer Implantate zu kontrollieren. Die Jahre 2021 bis 2024 bringen Fortschritte in diese Richtung.

In den Schulen wird den Kindern und Heranwachsenden nur noch das gelehrt, was die Herrschenden für ihre Pläne als nützlich ansehen. Wirkliche Bildung wird nur einer kleinen Elite vermittelt, welche diesen Vorteil nutzt, um ihre Herrschaft zu sichern.

Militär, Polizei und Sicherheitstruppen nehmen einen immer größeren Platz im Alltag ein. Sie werden von den Herrschern gebraucht, um deren Vorhaben gegenüber den einfachen Menschen durchzusetzen und diese abzuschrecken.

Die Kriminalität in Zentraleuropa ist hoch. Diebstähle, Hehlerei und Betrug haben stark zugenommen, auch bei staatlicher und privater Hilfe. Vor allem Fremde ohne Heimat und Wurzeln sind daran beteiligt. Die Herrschenden unternehmen nur wenig, um den Missbrauch zu unterbinden und die allgemeine Ordnung wiederherzustellen. Sie sind mit der Sicherung ihrer eigenen Positionen befasst.

Amerika wird durch seine innenpolitischen Probleme auf eine große Probe gestellt. Die Regierung wird daher versuchen, das Land gegen eine äußere Bedrohung zu einen. Konflikte mit China und der arabischen Welt werden sich verschärfen, aber im Inneren nicht zu der gewünschten Beruhigung führen. Auch wirtschaftlich stehen Amerika sehr schwierige Jahre bevor.

In den kommenden Jahren schließen sich China und Russland enger zusammen, um gegen mögliche Konflikte mit Europa oder den USA besser gewappnet zu sein. Dies geht einher mit einer spirituellen Wiedergeburt des alten China – die Menschen werden den Traditionen und ihrer alten Kultur wieder größere Bedeutung beimessen, da sie erkennen, dass es die eigenen Wurzeln sind, welche einem Volk Kraft und Stärke verleihen, vor allem in unsicheren Zeiten.
Im Nahen und mittleren Osten deutet sich eine solche Entwicklung an, jedoch unter anderen Vorzeichen. Saudi-Arabien, Jordanien und Kuwait wollen eine Liga der arabischen Länder formen, um ihrer Form des Glaubens weltweit Einfluss zu verschaffen. Hierbei kommt es zur Konfrontation mit der Türkei, aber auch dem Iran. In Syrien, dem Irak und zeitweise auch im Libanon werden die Kämpfe zwischen diesen Parteien ausgetragen. Vor allem die Bewohner im Irak und in Nordsyrien, die für ein eigenes Land streiten, leiden unter diesem Kampf. Flüchtlinge aus diesen Regionen bringen ihre Überzeugungen und Probleme mit nach Europa, so dass es auch hier Konflikte zwischen den einzelnen Glaubensrichtungen gibt, die gewalttätig ausgetragen werden.

Die Herrschenden investieren gewaltige Summen in die Erforschung des Weltalls, aber auch der Verschmelzung von Mensch und Maschine. Hier gibt es seit 2021 ebenfalls große Fortschritte. Die Mächtigen träumen den Traum von der mühelosen Unsterblichkeit, die den Wechsel der Seele und des Geistes von einem Körper in den anderen mit Hilfe der Technik möglich macht. Diese Entwicklung wird sich später aber als spirituelle Falle herausstellen. Ihr Traum ist ebenso die Besiedelung anderer Planeten unseres Sonnensystems, da sie dort eine Gesellschaft nach ihren Ideen schaffen wollen. Ab 2031 wird es möglich sein, größere dauerhafte Ansiedlungen auf Mond und Mars zu unterhalten.

Auch in der Medizin gibt es neue Entwicklungen, welche sie zu dem Glauben verleiten, der Mensch hätte seine Sterblichkeit überwunden, und sei den Göttern gleich. Dieser Weg wird sich jedoch mehr als Fluch denn als Segen erweisen. Altes, traditionelles Heilwissen hingegen wird öffentlich der Geringschätzung preisgegeben.“

Außerdem heißt es in gleichlautenden asiatischen Prophezeiungen:
„In diesen Tagen fahren Fahrzeuge ohne Pferde. Schiffe werden am Himmel sein. Jedes Stück Land wird besteuert. Viele Versprechen werden nicht gehalten. Viele brechen ihren Eid. Die Menschen suchen die Schuld stets bei anderen. Negative Dinge treten in den Vordergrund. Heilige Dinge fallen der Verachtung anheim. Mitmenschlichkeit wird ignoriert. Freundlichkeit wird vergessen. Familien werden auseinanderfallen. Freunde werden zu Feinden. Es wird viele eigenartige und böswillige Anführer geben. Gute Menschen werden isoliert. Viele Menschen werden zu verlegen sein, um die richtigen Dinge zu tun…und stattdessen Falschheit wählen. Viele werden zu bequem zum Arbeiten sein. Luxus wird sie verführen. Sie werden den einfachen Pfad der Kriminalität und des Betruges nehmen. Die ehrlichen Menschen werden verwirrt sein. Die Unehrlichen wird es freuen. Die Guten werden abgewiesen. Die Bösen erheben sich zu Herrschern. Ehrenwerte Menschen werden Opfer ungerechter Kritik. Menschen, die Böses tun, werden verehrt. Viele werden ihr Leben durch den Verkauf von Wissen finanzieren. Viele werden die Verdienste anderer als ihre eigenen ausgeben… doch es sind nur Worte. Sie werden sich als Gerechte ausgeben, doch unrechte Wege gehen. Viele werden ausgefeilte und schmutzige Tricks benutzen. Der Regen wird zur falschen Jahreszeit fallen. Die traditionellen Religionen werden angegriffen. Heilige Tempel und Plätze werden gehasst. Bösartige Plätze werden gelobt. Die falschen Personen werden ehrenwert genannt. Die sind die Zeichen, dass die Menschen und ihre Kultur den rechten Weg verloren haben.“

Diese Aussagen sind den über 800 Jahre alten Jayabaya Prophezeiungen aus Java entnommen, und bestätigen ihrerseits die Vorhersagen des Palmblattmanuskriptes.

Die Prophezeiungen aus Indonesien bieten jedoch auch Anlass zur Hoffnung auf einen positiven Wandel der aktuellen Situation. Sie berichten von einem „Weltenwandel 2031„: https://www.thomas-ritter-reisen.de/prophezeiungen/weltenwandel-2031.php

Wir sind nunmehr mitten in jener Wendezeit, von der in den vergangenen Jahrzehnten so oft die Rede war. Mancher hat sich den Übergang sicher ganz anders vorgestellt. Doch bevor etwas Neues wird, muss Altes vergehen. Eben diese Erfahrung machen wir jetzt. Doch es kann gerade in dieser Zeit nicht darauf ankommen, sich lediglich zurückzuziehen und abzuwarten, ob und wann es wieder besser wird im Außen. Wer das tut, gibt seine Eigenverantwortung ab, und muss sich nicht wundern, wenn das Ergebnis des Wandels nicht seinen Erwartungen entspricht.

Wenn wir nicht nur unsere aktuelle Situation, sondern auch die sich bereits deutlich abzeichnenden autoritären Bestrebungen einflussreicher Mächte überwinden wollen, dann müssen wir die Freiheit gegen die Sklaverei, die Persönlichkeit gegen die Masse, das Recht gegen das Unrecht und die Qualität gegen die Quantität zu Felde führen.

Die Geschichte Europas beweist uns doch, dass der abendländische Mensch aus seinem Dualismus zwischen dem Orient und dem Okzident, dem Allgemeinen gegen das Besondere, dem Kollektiv gegen die Persönlichkeit, über sich selbst hinausgewachsen ist, und jene Kulturen geschaffen hat, die auch heute noch die Bewunderung der ganzen Welt verdienen.

In Europa, der Mutter des Abendlandes und der Wiege seines freien und furchtlosen Geistes, wird sich das Schicksal dieser Welt erfüllen, weil es in ihm begründet ist. Der Kampf um die Freiheit ist ein Kampf um Europa, das in seiner Geschichte die Freiheit wie das Geheimnis des Grals gehegt und gehütet hat. Das ist der höhere metaphysische wie der tiefere mythische Sinn unserer großen Auseinandersetzung, die eine Menschenkrise und zugleich eine Zeitenwende ist.

Da der Mensch den wahnwitzigen Versuch unternahm, sich und sein Zeitalter für autonom zu erklären, und die Ewigkeit zu leugnen, wird diese Zeit nicht ewig dauern. Im Gegenteil, es ist bereits Fünf nach Zwölf.

Die Zukunft wird durch eine tiefe, verbindende Spiritualität und schöpferisches Denken erschlossen werden, die gemeinsam die ewig gültigen Maximen des Lebens erkennen, um sie in unserer Welt zu verwirklichen. Erst dann wird die Menschheit ihren gerechten Frieden finden.

Dresden, November 2021
Übersetzung aus dem Englischen
Thomas Ritter

Thomas Ritter Reiseservice
An der Frauenkirche 18
D-01067 Dresden
Telefon: +49 351 / 48454165
Mobil: +49 172 / 351 68 49

E-Mail: ritterreisen@aol.com
Webseite: www.thomas-ritter-reisen.de 

Rückfragen:
Steffi Steinecker

E-Mail: steffi@cosmic-society.net
Mobil: +49 173 3909841
https://cosmic-society.net/

Erlebnisreisen 2022 mit Thomas Ritter

Erlebnisreisen 2022 mit Thomas Ritter

Hier geht’s zum Profil von Thomas

Thomas Ritter hat zahlreiche Bücher und Anthologien veröffentlicht. Außerdem veranstaltet er seit mehr als 20 Jahren Reisen auf den Spuren unserer Vorfahren und früher Kulturen zu den bedeutenden Schauplätzen der Geschichte, zu rätselhaften Orten sowie zu den Mysterien unserer Zeit. Mit seinem Thomas Ritter Reiseservice hat er sich auf thematisierte Kleingruppenreisen in Asien, dem Orient und Europa spezialisiert. 

Die Reiseangebote könnt ihr hier herunterladen.
Flyer Thomas Ritter Reisen 2022
Terminliste 2022

Kontakt
Thomas Ritter Reiseservice
An der Frauenkirche 18
D-01067 Dresden
Telefon: +49 351 / 48454165
Mobil: +49 172 / 351 68 49
E-Mail: ritterreisen@aol.com
Webseite: www.thomas-ritter-reisen.de 

Rückfragen
Steffi Steinecker

Mobil: +49 (173) 3909841
E-Mail: steffi@cosmic-society.net

Mystery Abend mit Thomas Ritter am 17.05.2021: Atlantis & Co. – Auf den Spuren verlorener Zivilisationen

Mystery Abend mit Thomas Ritter am 17.05.2021: Atlantis & Co. – Auf den Spuren verlorener Zivilisationen

Mystery Abende mit Thomas Ritter

Thomas Ritter, der Inhaber des gleichnamigen Reiseservices und  allseits bekannt durch seine Veröffentlichungen zu den Prophezeiungen der Palmblattbibliotheken, ist Weltreisender und Autor. Hier geht’s zum
Profil von Thomas.

Schon seit langer Zeit beschäftigt die Menschen das Rätsel um die Insel Atlantis. Gab es Atlantis wirklich? Wenn ja – warum hat noch niemand die Überreste der riesigen Insel gefunden?

Doch Legenden von versunkenen Ländern kursieren rund um den Globus. Kanyakumari oder Lemuria soll einst im Indischen Ozean gelegen haben. Hawaii und die Osterinsel gelten als Überreste des vorzeitlichen Kontinentes MU. Die Arabische See bedeckt Dwaraka, die mythische Stadt des Hindugottes Krishna. Im Mittelmeer vernichtete einst ein gewaltiger Vulkanausbruch die Insel Thera und die minoische Zivilisation Kretas. Westlich der Bretagne gab es bis ins Hochmittelalter das sagenhafte Land Lyonesse, die Heimat des legendenumwobenen Ritters Lancelot. Dort, wo sich heute die Nordsee erstreckt, lag einst Doggerland, das fruchtbare Herz des alten Europa. Die Wellen der Ostsee brechen sich über den Hinterlassenschaften Vinetas, der goldenen Stadt des Baltikums.

Sind all diese Berichte von versunkenen Kontinenten und Zivilisationen bloße Legenden oder die Erinnerung an ein wahrhaft Goldenes Zeitalter der Menschheit? Gab es vor unserer Zivilisation bereits eine oder mehrere Hochkulturen? Wir folgten Thomas auf eine spannende Reise zu einem der ältesten Geheimnisse unserer Geschichte.

Kostenloser Download:
Die heiligen Symbole von Mu
deutsche Übersetzung von Gerhard Praher
https://cosmic-society.net/wp-content/uploads/2019/03/Die-heiligen-Symbole-von-MU.pdf

Buchtipps von Thomas zum Thema „versunkene Kulturen“:

Liechtenstein, Peter Freiherr von
Wenn das unsere Ahnen wüßten…
https://www.amazon.de/Wenn-unsere-Ahnen-w%C3%BCssten-%C3%9Cberlieferungen/dp/3752624655/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=14KWMY1ZHA5K1&dchild=1&keywords=atlantis&qid=1620478882&s=books&sprefix=Atlant%2Caps%2C245&sr=1-5

Joseph, Frank
Der Untergang von Atlantis
https://www.amazon.de/Untergang-Atlantis-Beweise-legend%C3%A4ren-Zivilisation/dp/3939373168/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=14KWMY1ZHA5K1&dchild=1&keywords=atlantis&qid=1620479036&s=books&sprefix=Atlant%2Caps%2C245&sr=1-6

Joseph, Frank
Lemurien
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30819774088&searchurl=hl%3Don%26kn%3DLemurien%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title17

Kramer, Rolf Ulrich
Die Atlantis Protokolle
https://www.amazon.de/Die-Atlantis-Protokolle-wissenschaftlich-Durchleuchtung-Zerst%C3%B6rung/dp/3947397208/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=14KWMY1ZHA5K1&dchild=1&keywords=atlantis&qid=1620479036&s=books&sprefix=Atlant%2Caps%2C245&sr=1-7

Kruparz, Heinrich
Atlantis und Lemuria
https://www.amazon.de/Atlantis-Lemuria-versunkene-Hochkulturen-Vergangenheit/dp/3705902784/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=14KWMY1ZHA5K1&dchild=1&keywords=atlantis&qid=1620479036&s=books&sprefix=Atlant%2Caps%2C245&sr=1-9

Donnelly, I.
Atlantis – The Antidiluvian World (Klassiker von 1882)
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30834817570&searchurl=hl%3Don%26sortby%3D20%26tn%3DAtlantis%26an%3Ddonnelly&cm_sp=snippet-_-srp1-_-image2

Spanuth, Jürgen
Die Atlanter
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30879288951&searchurl=hl%3Don%26sortby%3D20%26tn%3Ddie%2Batlanter%26an%3Dspanuth&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title1

Spanuth, Jürgen
Atlantis
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30803819762&searchurl=hl%3Don%26sortby%3D20%26tn%3DAtlantis%26an%3Dspanuth&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title8

Spanuth, Jürgen
Das enträtselte Atlantis
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30812309229&searchurl=hl%3Don%26sortby%3D20%26tn%3DAtlantis%26an%3Dspanuth&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title1

Spanuth, Jürgen
Die Rückkehr der Herakliden
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30748944061&searchurl=hl%3Don%26sortby%3D20%26tn%3Dherakliden%26an%3Dspanuth&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title1

Rackwitz, Erich
Versunkene Welten – ferne Gestade
https://www.amazon.de/Erich-Rackwitz-Versunkene-Welten-Gestade/dp/B005W19YLS/ref=sr_1_10?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=rackwitz+erich&qid=1620479904&s=books&sr=1-10

Rackwitz, Erich
Fremde Pfade, unbekannte Meere
https://www.amazon.de/Fremde-Pfade-unbekannte-Erich-Rackwitz/dp/B0000BMKUX/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=rackwitz+erich&qid=1620479970&s=books&sr=1-4

Rackwitz, Erich
Geheimnis um Vineta
https://www.amazon.de/Geheimnis-um-Vineta-Erich-Rackwitz/dp/3358002853/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=rackwitz+erich&qid=1620479970&s=books&sr=1-6

Burkhart, Albert
Vineta
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30107451839&searchurl=hl%3Don%26sortby%3D20%26tn%3DVineta&cm_sp=snippet-_-srp1-_-image3

Hagemeister, Jörn
Rungholt
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=22795727907&searchurl=hl%3Don%26kn%3DRungholt%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title1

Duerr, Hans Peter
Rungholt
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=22744741582&searchurl=hl%3Don%26kn%3DRungholt%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-image3

Vance, Jack
Lyonesse
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30434946000&searchurl=hl%3Don%26kn%3DLyonesse%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title7

Ravikumar Kurup
The Antarctic Lemurian Race- Indo-European Aryo-Dravidian Neanderthals
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30058843567&searchurl=hl%3Don%26kn%3DKumari%2BKandam%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title1

Churchward, James
The Lost Continent of Mu
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30765956842&searchurl=hl%3Don%26kn%3DChurchward%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-image4

Hapgood, Charles W.
Die Weltkarten der alten Seefahrer
https://www.amazon.de/Die-Weltkarten-alten-Seefahrer-vorgeschichtlicher/dp/3864456290/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=3I4PO9SD6688Q&dchild=1&keywords=hapgood&qid=1620481027&sprefix=hapgoo%2Caps%2C386&sr=8-5

Ritter, Thomas
Magisches Südfrankreich
http://my-eshop.info/epages/f3b56f0f-34bd-4da5-9a30-a9430c1da1f3.sf/de_DE/?ObjectID=27443067

Betz, Werner, Vits, Udo, Ampssler, Sonja
Riss in der Matrix
http://my-eshop.info/epages/f3b56f0f-34bd-4da5-9a30-a9430c1da1f3.sf/de_DE/?ObjectID=55000203

Betz, Werner, Ampssler, Sonja
Portale
http://my-eshop.info/epages/f3b56f0f-34bd-4da5-9a30-a9430c1da1f3.sf/de_DE/?ObjectID=70003364

Pludek, Alexej
Der Untergang der Atlantis
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30072904864&searchurl=hl%3Don%26kn%3Dpludek%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title4
(zeitlose Anspielung auf die Vergänglichkeit von „Zivilisation“)

Eco, Umberto
Die Geschichte der legendären Länder und Städte
https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=30839463125&searchurl=hl%3Don%26kn%3Deco%2Blegend%25E4re%2Bl%25E4nde%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title1
(vom Altmeister höchstselbst)

Worte eines Propheten: Der Seher van Rensburg
Nur noch gebraucht erhältlich – einfach mal googeln 😉

Aus gegebenem Anlass…
… hier noch für alle Interessenten der Link zum WEF:
https://www.weforum.org/

Viel Spaß beim Stöbern und Schmökern!

Herzliche Grüße,
Thomas

Termine Mystery-Abende:
  • Montag, 19. April 2021, 19-22 Uhr
    Virtuelle Reisen in die Vergangenheit:

    Shambhala – Auf den Spuren der Vorzeit durch Kashmir und Ladakh
    Zum Beitrag geht’s hier
  • Montag, 17. Mai 2021, 19-22 Uhr
    Virtuelle Reisen in die Vergangenheit:

    Atlantis & Co – Auf den Spuren verlorener Zivilisationen
    Zum Beirtrag geht’s hier
  • Montag, 14. Juni 2021, 19-22 Uhr
    Virtuelle Reisen in die Vergangenheit
    Das Vermächtnis der Katharer & der heilige Gral
    Zur Veranstaltungsseite geht’s hier
  • Montag, 12. Juli 2021, 19-22 Uhr
    Geheimnisvolle Orte:
    Macht und Geheimnis der Templer
    Zur Veranstaltungsseite geht’s hier

Alles Liebe,
Thomas, Steffi & Gerhard

Rückfragen:
Steffi Steinecker
Mobil: +49 (173) 3909841
E-Mail: steffi@cosmic-society.net