Kategorie: Stammtisch

Cosmic Society Stammtisch online am 20.10.2021: „Irrungen und Wirrungen der Aufstiegszeit …“ mit Jennifer Kaden

Cosmic Society Stammtisch online am 20.10.2021: „Irrungen und Wirrungen der Aufstiegszeit …“ mit Jennifer Kaden

Irrungen und Wirrungen der Aufstiegszeit – welche Bedeutung hat sie?!
Ein Vortrag mit Erfahrungsaustausch von und mit Jennifer Kaden

Hellsehen, Hellfühlen und Hellwissen nehmen stark zu.
Hellsehen – die „Tore“ sind bei Jennifer Kaden über Nacht aufgegangen, das war vor 17 Jahren.

Und was jetzt?
  • Was wird mit den ganzen Informationen, dem feinstofflichen Wissen, was wahrgenommen wird, angefangen?
  • Wie geht Mann/Frau damit um?
  • Welche Bedeutung spielen dabei die Seele und das Ego?
  • Wie wichtig ist die Anbindung ans Universum, an die Zentralsonne, an unseren Ursprung?

Die neuen Energien auf der Erde – „Aufstiegsenergie“ – verändern die Menschheit, was sich auf den feinstofflichen Ebenen ganz klar zeigt und im Äußeren mehr und mehr zu erkennen ist.Eine Reise in die feinstofflichen Welten und die bedeutenden Änderungen in der Aufstiegszeit – seit Ende 2012.

Jennifer Kaden lebt und arbeitet in München als Heilpraktikerin und spirituelle Lehrerin. Mit 25 Jahren begann sie die feinstofflichen Welten wahrzunehmen. Im Laufe der Jahre hat sie ihre Fähigkeiten weiterentwickelt, wie beispielsweise Telepathie und „neues Heilen“.

Herzlichen Dank, liebe Jenni, für diesen sehr klaren und authentischen Vortrag sowie allen Teilnehmern für den intensiven, tiefgründigen Austausch!

Profil bei Cosmic Society
Webseite: https://www.heilpraxis-jkaden.de/
E-Mail: info@heilpraxis-jkaden.de
Mobil: +49 0163 8344147

Cosmic Society Stammtisch online am 23.09.2021: Remote Viewing Projekt: „Eine neue Zukunft sehen“ mit Stefan Franke / Academy of Mind

Cosmic Society Stammtisch online am 23.09.2021: Remote Viewing Projekt: „Eine neue Zukunft sehen“ mit Stefan Franke / Academy of Mind

Was ist Remote Viewing?
Bei Remote Viewing (Fernwahrnehmung) handelt es sich um eine Technik, mit der auf außersinnliche Weise Informationen über räumlich (und sogar zeitlich) entfernte Ziele gewonnen werden können. Im Gegensatz zu vagen Begriffen wie „Hellsehen“, oder sonstigen mystifizierten Methoden, gibt es beim Remote Viewing klare und geradezu nüchterne Vorgehensweisen.

Offiziell wurde die Technik des Remote Viewings erstmals in den 1970’er Jahren, unter Mitwirkung des Stanford Research Institutes (SRI), in einer geheimen Einheit des US-Militärs entwickelt und eingesetzt. Man erkannte, dass damit nützliche Informationen über Orte und Geschehnisse erbracht werden konnten, die mit physischen Mitteln (z.B. Spionage) kaum oder gar nicht zu erreichen waren

Remote Viewing-Zukunftsprojekt der „Akademy of Mind“
Im Jahre 2017 gab es die ersten Veröffentlichungen aus unserem umfangreichen Remote Viewing-Zukunftsprojektes, an dem wir seit 2016 arbeiten. Schon damals zeigte sich besonders deutlich, dass die 2020er ein entscheidender Zeitraum für die Weichenstellungen des 21. Jahrhunderts sein werden. Es geht um Bewusstwerdung, Paradigmenwechsel und kritische Massen. Vereinfacht gesagt, könnte man sogar von einer Entscheidung zwischen einer „Utopie“ und „Dystopie“ sprechen. So wie sich dann das Jahr 2020 entfaltete, und es auch jetzt im Jahr 2021 weitergeht, scheint sich diese Wahrnehmung zu bestätigen.

Anfang 2021 gab es ein weiteres, großes Update unseres Zukunftsprojektes, in welchem wir deutlich mehr Detailaspekte bis in das 22. Jahrhundert hinein erforschten – darunter die Entwicklung des Bewusstseins, Lebensgestaltung und Wohnen, medizinische Errungenschaften, neue Energietechnologien, Raumfahrt und Extraterrestrisches, Geschichte und Archäologie etc… Doch so erstaunlich die Eindrücke aus den späteren Jahrzehnten waren, so wichtig erschien auch hier wieder der Zeitraum der 2020er, welcher offenbar die Entwicklung der nächsten Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte maßgeblich prägen wird.

Remote Viewing ist nicht nur ein außergewöhnlicher Weg, die Neugier und den grenzwissenschaftlichen Forschergeist zu befriedigen. Es bietet auch einen enormen Mehrwert für die Bewältigung beruflicher und privater Herausforderungen im Alltag. 

Stefan Franke
Geboren 1982 in der Region Aachen (NRW). Stefan Franke ist Projekt- und Seminarleiter für die Technik des Coordinate Remote Viewing. Er bietet Vorträge, Ausbildungsseminare und die Durchführung von Recherche-Aufträgen rund um diese außersinnliche Technik an. Zum ersten Mal kam Stefan Franke im Jahre 2009 mit Remote Viewing in Berührung. Anfangs noch autodidaktisch lernend, absolvierte er schließlich 2012 eine formale Ausbildung. Seit 2016 übt er seine Remote Viewing-Tätigkeiten hauptberuflich aus.

Die Beschäftigung mit Remote Viewing begründet sich auf seinem Interesse für alle Arten grenzwissenschaftlicher Themen seit 2004. Dies beinhaltete von Anfang an verschiedene Bewusstseinstechniken, wie luzide Träume, außerkörperliche Erfahrungen, Präkognition und ähnliche Phänomene. Daraus gingen im Laufe der Zeit diverse Publikationen (online und in Fachliteratur), Podcasts, Veranstaltungen, Vorträge und Forschungsprojekte hervor.

Kontakt
Stefan Franke
Academy of Mind
Odenwaldstr. 14
D-64319 Pfungstadt

Festnetz: +49 6157 911 7907
E-Mail: s.franke@academy-of-mind.de
Website: https://academy-of-mind.de
Signallinie-Blog (RV-Projekte): https://signallinie.info

Danke für diesen überaus interessanten Abend. Fortsetzung zum Thema folgt…. 
Rückfragen:
Steffi Steinecker
Mobil: +49 (173) 3909841
E-Mail:
steffi@cosmic-society.net
Cosmic Society Stammtisch online am 23.06.2021: 10 Jahre AERI-Treffen in Salzburg – aktuelle Entwicklungen zum Thema „Ufos & Außerirdische“

Cosmic Society Stammtisch online am 23.06.2021: 10 Jahre AERI-Treffen in Salzburg – aktuelle Entwicklungen zum Thema „Ufos & Außerirdische“

Thema: 10 Jahre AERI-Treffen in Salzburg –
Aktuelle Entwicklungen zum Thema „Ufos & Außerirdische“
mit Claus Gomig

Dieses Mal stand unser Online-Stammtisch ganz im Zeichen von AERI. Der Grund ist das mittlerweile 10-jährige Bestehen des AERI-Treffens, das von Beginn an beim Hartlwirt in Salzburg stattfand.

AERIAustrian Extraterrestrial Research Initiative (Österreichische-Außerirdischen-Forschungs-Initiative) wurde im Januar 2011 von Claus Gomig, Gerhard Praher und vier weiteren Initiatoren gegründet. Seit Juni 2011 gibt es monatlich, immer am 1. Mittwoch des Monats, das AERI-Treffen. Waren es am Anfang lediglich 15 Interessierte, so entwickelte es sich zu einer großen Veranstaltung bei der jedes Mal zwischen 50 und 100 Menschen anwesend sind. Claus Gomig, wie gesagt einer der Initiatoren, hat diesen Abend mit uns gestaltet

Er ging dabei auf folgende Themen ein:
  • Wofür steht AERI?
  • Was sind die Kernthemen?
  • Wie ist die aktuelle Situation bezüglich UFOs?
  • Wie steht es um den „UFO-Report der US-Geheimdienste“?
  • Was tut sich in Österreich und Deutschland?
  • und einiges mehr…

Kontakt

AERI-Chat auf Telegram:
https://t.me/joinchat/T7jqQPETnyOK_L1v
AERI-Telegram-Kanal:
https://t.me/aeriufo

Danke für den  interessanten Abend und regen Austausch!

Alles Liebe,
Eurer Cosmic-Society Team
Steffi & Gerhard / www.cosmic-society.net
Andreas Nussbaummüller / www.lightchannel.at
und das Team von AERI / www.aeri.at

Rückfragen:
Steffi Steinecker
Mobil: +49 (173) 3909841
E-Mail:
steffi@cosmic-society.net

Cosmic Society Stammtisch online am 09.06.2021: Die Kunst sich selber fertig zu machen … oder die Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation – mit Silko Günzel

Cosmic Society Stammtisch online am 09.06.2021: Die Kunst sich selber fertig zu machen … oder die Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation – mit Silko Günzel

Cosmic Society Stammtisch online
Am 9. Juni 2021 hatten wir Silko Günzel zu Gast.

Silko ist ehemaliger Hochleistungssportler im Bundeskader der deutschen Schwimmer. Die Liste seiner sportlichen Erfolge ist lang. Er war Ende der 1980er / Anfang 1990er Jahre Deutscher Meister über 100 m Freistil, mehrfacher Medaillengewinner bei Europa- und Weltmeisterschaften in Einzel- und Staffelrennen.

Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn absolvierte er eine Ausbildung zum Heilpraktiker. Silko ist Softwareentwickler für Diagnostik des vegetativen Nervensystems und Präsident der Akademie für Gesundheit, Sport und Prävention e.V.  Schwerpunkte seiner Arbeit sind u.a. Gesundheit, COPD (Atemwegserkrankungen „chronic obstructive pulmonary disease“.), AMD (altersbedingter Makuladegeneration), Kommunikation, Haut, Stress und dessen Gesetzmäßigkeiten, keimblattspezifische Gewebsreaktionen, Wasseraufbereitung, Nahrungsergänzung und biologisch-physiologischen Vorgänge.

Beim Online-Stammtisch gingen  wir mit Silko den Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation auf den Grund. Darüber hinaus stellte Silko über sein großes (alternativ-)medizinisches Wissen Zusammenhänge zwischen Psyche, Physis, Heilmethoden und diagnoistischen Verfahren her.

Viele Menschen glauben, dass Gesetzmäßigkeiten im Denken nicht möglich sind, da jeder Mensch eine eigene und individuelle Persönlichkeit ist. Es gibt sie aber doch, diese Gesetzmäßigkeiten! Welche negativen Konsequenzen können Denkprozesse, Denkstrukturen und Denkmuster des Menschen für den Einzelnen auslösen? – Denkmuster mit einem hohen Potenzial für Meinungsverschiedenheiten gibt es in allen Kulturen. Das was in unserer Kultur als richtig angesehen wird, kann in einer anderen Kultur falsch sein und umgekehrt. 

Jeden Tag haben wir sehr viele kleine und größere Ziele. Bereits der Gedanke morgens im Bett „… jetzt stehe ich auf“ ist ein Ziel von vielen im weiteren Verlaufe des Tages. Es sind sicherlich nicht weniger als 100, meist mehrere 100 Ziele jeden Tag, ohne dass wir das bewusst wahrnehmen, wobei immer automatisch körperliche Rückmeldungen folgen.
Zielerreichung = gutes Gefühl – führt zu Motivation und Zufriedenheit
Zielverfehlung = schlechtes Gefühl – führt zu Unzufriedenheit, Demotivation und Stress


Heutige Volkskrankheiten wie Burnout oder Depressionen (Wirkungen) haben sicherlich sehr viel mit täglich unrealistisch gesteckten Zielen und göttlichen Absichten zu tun.
Absichten entstehen im Kopf und sind nicht sichtbar. In diesem unsichtbaren Bereich liegen polare Denkmuster, die bei allen Menschen gleich sind! Das am häufigsten in der Praxis verwendete Denkmuster ist der Zwang.

Wenn beispielsweise ein Kunde „Nein“ sagt, wird der Verkäufer in vielen Fällen versuchen, ihn zu einem „Ja“ zu überreden und befindet sich folglich im Denkmuster „Zwang“. Schlimmstenfalls entwickelt sich daraus eine Art  „Kriegssprache“, die eindeutig zwingende Absichten enthält

Vielleicht kennt ihr Fred, der uns immer wieder in glaubhaften Worten erklärt, dass er uns glücklich und zufrieden durch das Leben führt. 😉Tatsächlich bringt er uns aber sehr oft und ganz heimtückisch die Kunst bei, “sich selbst fertig zu machen“. Die Anzahl der „Künstler“ nimmt rapide von Jahr zu Jahr zu. Wer sich selbst fertig macht, ist sein eigener Feind und bürdet sich selbst ein hohes Stresspotenzial auf.  Buchempfehlung: „Die kleine Stresslektüre“ von Michael Gorsolke / Commit GmbH

Die Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation helfen uns beim praktischen Abbau des Stresspotentials auf ein Minimum. Werde erfolgreicher, glücklicher, motivierter und gesünder!

Wird danke Silko für die vielen Informationen und den regen Austausch!

Kontakt
Akademie für Gesundheit, Sport und Prävention e.V.
Silko Günzel
Webseite: https://agsp-ev.de/

Telefon: +49 178 6879424
E-Mail: agspev@icloud.com
Facebook: https://www.facebook.com/agspev/

Alles Liebe,
Eurer Cosmic-Society Team
Steffi & Gerhard / www.cosmic-society.net
Andreas Nussbaummüller / www.lightchannel.at
und das Team von AERI / www.aeri.at

Rückfragen:
Steffi Steinecker
Mobil: +49 (173) 3909841
E-Mail:
steffi@cosmic-society.net

Virtuelles Spendenkörbchen

https://www.paypal.me/CosmicSocietyNet

oder
Bankverbindung:

Steffi Steinecker
VR Bank Passau
IBAN: DE36 7409 0000 0100 7162 43
BIC: GENODEF1PA1

Betreff: Stammtisch-Spende

Cosmic Society Stammtisch online: Innere Erde und Welten-Ei am 26.05.2021

Cosmic Society Stammtisch online: Innere Erde und Welten-Ei am 26.05.2021

Zu unserem Online-Stammtisch begrüßten wir unseren Freund und „Stammtischler-Kollegen“ Andreas Nußbaummüller aus Österreich. Andreas ist Autor,  Energetiker, Medium,  diplomierter Mentaltrainer und  Rückführungsleiter. Bekannt wurde er beispielsweise durch die VOX TV-Serie „Wer warst Du? – Zeitreisen in ein früheres Leben“, Interviews mit Christina von Dreien sowie seine Forschungsreisen mit Markus zu mystischen Plätzen. Zum Profil von Andreas geht’s hier

Die Theorie von der hohlen Erde ist eine wissenschaftliche Theorie aus dem 17. Jahrhundert. Sie geht davon aus, dass die Erde kein massiver Kugelkörper, sondern eine Hohlkugel ist und der Erdkern sowie (größtenteils) der Erdmantel nicht existieren. Das Erdinnere sollte demnach durch verschiedene Öffnungen, zum Beispiel große Öffnungen im Bereich der Pole, zugänglich sein.

Die Innere Erde ist ein großes Mysterium. Welche Hinweise gibt es und wo sind sie? Das Team von „Illusion or Reality“ ist auf Forschungsreisen unterwegs gewesen und hat eine Vielzahl von Bildern und Berichten zusammengetragen. 

Das Welten-EI
In der antiken Welt gab es ein Symbol, das weiter als alles andere verbreitet war, das Ei. Es ist weiter verbreitet als das Kreuz und besitzt eine große Kraft, die freigesetzt werden könnte. 

Weltenei (Welten-Ei) oder Weltei (auch Kosmisches Ei oder Mundanisches Ei) ist in unterschiedlichen Schöpfungssagen DAS Ei, aus dem die Welt in Gestalt eines Allgottes hervorgegangen ist. Es taucht in den Weltentstehungslegenden der Inder, Perser, Ägypter, Griechen und anderer Völker auf und gehört offenbar zum allgemeinmenschlichen Mythenschatz.

Unsere Forschung am Welten-Ei dient zur Bewusstseinserweiterung und körperliches Wohlbefinden!

Kontakt:
Internationale INNER ERDE Forschungsgemeinschaft
Orgon- u. Energieforschung

Andreas Nußbaummüller & Markus Jachs
https://www.illusion-or-reality.info
https://lightchannel.at

Multidimensionale-Energiefeld-Forschung
Der kurze Trailer ist hier zu sehen.

Danke für den erkenntnisreichen, spannenden Abend und regen Austausch!

Alles Liebe,
Eurer Cosmic-Society Team
Steffi & Gerhard / www.cosmic-society.net
Andreas Nussbaummüller / www.lightchannel.at
und das Team von AERI / www.aeri.at

Rückfragen:
Steffi Steinecker
Mobil:   +49 (173) 3909841
E-Mail:
steffi@cosmic-society.net