Schlagwort: Gerhard Praher

Cosmic Society Stammtisch online am 12.10.2022: „Freie Energie und das große Bild“ mit Dieter Schall

Cosmic Society Stammtisch online am 12.10.2022: „Freie Energie und das große Bild“ mit Dieter Schall

👉 Dieter Schall befasst sich seit mehr als 40 Jahren mit Themen wie Wissenschaft und ihre Fehler, außerirdische Zivilisationen, Geschichte der Menschheit – aus dem Blickwinkel der größeren Perspektive. 2009 gründete er die stanmer-AkademieZum Profil von Dieter.

👉 Aus dem Inhalt

  • Dieter erklärte, warum wir keine Energieerzeuger sind, sondern immer eine vorhandene Energie in andere Formen umgewandelt wird. Dieser Vorgang ist also nicht nur bei Maschinen zu beobachten, sondern quer durch den Lebensalltag: Wärme, Strom, Mechanik, sportlicher Muskelaufbau, Jonglieren, Essen, Freude, Trauer, Lachen, Bewegen und vieles mehr – alles ist Energieumwandlung. Vor diesem Hintergrund entsteht ein etwas anderes und größeres Bild dessen, was wir uns unter Energie vorstellen.
  • Der Frage wurde nachgegangen, warum wir bis heute trotz fortschrittlicher Technik und Forschung „Freie-Energie-Maschinen“ immer noch nicht haben“. Die dazu oft aus dem Mainstream gegebene Kommentierung: „Wenn es diese freie Energie gäbe, dann hätten wir die Geräte längst“. Die Antwort auf diese essentielle Frage gibt Dieter am Beispiel der Geschichte von Nikola Tesla, J.P. Morgan und Thomas A. Edison. Sie fällt unerwartet anders aus und erklärt punktgenau, warum wir diese existierende Technologie bis heute nicht haben – jedenfalls nicht offiziell und käuflich für jedermann.
  • Im Blick auf das große Ganze werden die Machtstrukturen auf dem Planeten betrachtet. Es wird verständlich, warum die Verantwortlichen dieser Strukturen definitiv kein Interesse an der „freien Energie“ haben, ja sie sogar ablehnen müssen. Schlussendlich fasste Dieter die aktuelle Situation im Herbst 2022 zusammen. 

Kontakt
Webseite: www.stanmer.de

E-Mail: dieter.schall@stanmer.de

Herzlichen Dank für den interessanten und sehr aufschlussreichen Abend, lieber Dieter! 🙏

Cosmic Society Stammtisch online am 14.09.2022: „Die universale Maya-Kosmovison“ mit der Journalistin Silke Grasreiner

Cosmic Society Stammtisch online am 14.09.2022: „Die universale Maya-Kosmovison“ mit der Journalistin Silke Grasreiner

Die Journalistin Silke Grasreiner arbeitete bis Ende 2004 beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen – zuletzt bei Deutsche Welle TV. Seitdem lebt sie auf der Halbinsel Yukatan als unabhängige Produzentin und Autorin in Mexiko.
Zum Profil von Silke.

👉 Wusstet ihr, dass

  • die Maya Landsleute auf anderen Planeten haben, die immer noch maya sprechen?
  • die Maya-Prophezeiungen mit Außerirdischen zu tun haben?
  • Symbole der Maya-Kosmovision euer Bewusstsein anheben und innere Ruhe vermitteln können?
  • in Mexiko Riesengemüse wächst, das nach einer außerirdischen Formel angebaut wird?
  • die UNO 1978 die Einrichtung einer internationalen UFO-Behörde beschlossen hat?
  • ihr selbst Maya und Außerirdische seid?

Diese und andere Fragen beantwortete Silke bei unserem Online-Stammtisch über die universale Maya-Kosmovision, paranormale Phänomene, UFO-Sichtungen und Kontakte mit Außerirdischen sowie deren politische und soziale Implikationen.

Der Mensch identifiziert sich gerne über alles Mögliche, wie Nationalität, Religion, Gruppenzugehörigkeit, Status, Besitz, Aussehen, Wissen und Beruf. Kaum jemand versteht, wie sehr er diesem Einfluss auch unbewusst unterliegt.

Die Maya haben das umgekehrte Problem: Sie identifizieren sich mit all dem NICHT und werden deshalb in einer Welt der Unterteilungen und der Identifizierung mit diesen nicht verstanden und können ihren Platz darin auch nicht behaupten.

Tatsächlich muss jeder Mensch ein Gleichgewicht finden zwischen Materie und Geist und seinen individuellen Platz in der Welt. Dabei können die Kosmovision und Symbole der Maya helfen, denn diese sind universal. Sie wurden von Menschen hinterlassen, die die Fallstricke der Materie und der vierten Dimension gemeistert haben und heute mit Außerirdischen in der fünften Dimension friedlich zusammenleben.

Auf den ersten Blick mögen manche Symbole einfach aussehen, doch mit dem Wissen um ihre wahre Bedeutung wirken sie tief in unser Bewusstsein hinein.

Herzlichen Dank für den interessanten und sehr authentischen Abend, liebe Silke! 🙏

Informationen zu Silkes Online-Workshop „Außerirdisches Feld aufbauen“ findet ihr HIER.
Webseite: www.reinomaya.com

E-Mail: info@reinomaya.com

Das Buch „Königreich Maya – Die Welt der Maya und Außerirdischen“ kann HIER  erworbe werden. Alle enthaltenen UFO-Fotos sind echt.

Gerhard Praher: Ein Dialog mit Frederic

Gerhard Praher: Ein Dialog mit Frederic

Zum Profil von Gerhard geht’s hier

Ein Dialog mit Frederic
(Gerhard Praher, 30.8.2022)

Ihr frag euch vielleicht, wer denn Frederic ist.
Nun. Ich kannte ihn bis Freitag, den 26. August 2022 auch noch nicht. Genauer gesagt erfuhr ich seinen Namen erst zwei Tage später. Aber alles der Reihe nach…

Am 26.8.2022 hatte ich eine tolle Sitzung mit Christine Stark. Bei ihr hatte sich ein Seelenaspekt von mir gemeldet – einer, der vor langer Zeit auf dieser Erde weilte und gewaltsam ins Jenseits befördert wurde.

Zwei Tage später meldete sich dieser Seelenaspekt bei mir und stellte sich als „Frederic“ vor. Wir trafen einander in einem Wald – in jenem, in dem er damals überfallen, beraubt und ermordet wurde. Er war Goldschmiedegeselle und hatte einige der Kostbarkeiten in seinem Rucksack. Dies wusste niemand – dachte er. Doch er wurde beim Einpacken beobachtet und verraten. Dies hatte ich bereits von Christine erfahren. Es fühlte sich alles richtig an, was sie sagte.

Nun kenne ich 11 meiner Vorleben. Wieder die 11… Diese begleitet mich mittlerweile seit Monaten.
Wir trafen uns also dort – wobei es zu folgendem Dialog kam:

Frederic: „Sei gegrüßt Fremder.“
Ich: „Sei ebenfalls gegrüßt. Doch so fremd sind wir uns gar nicht.“
Frederic: „Wie meint Ihr das?“
Ich: „Du bist ich und ich bin Du. Wir können also gerne beim vertrauten DU bleiben.“
Frederic: „Nun gut. Wer bist du? Wie heißt du? Mich nennt man Frederic.“

Ich erzählte ihm also, von wo ich komme, wer ich bin, dass ich Gerhard heiße usw.

Frederic: „Warum bist du so seltsam gewandet?“ (Ich trug ein T-Shirt und einen Jogging-Anzug.)
Ich: „In unserer Zeit ist das normale Kleidung.“
Frederic: „Was heißt bitte ‚in unserer Zeit‘? Du sprichst wahrlich in Rätseln. Welch seltsamer Kauz du doch bist. Und da soll ICH DU sein? Wenn überhaupt, dann bist du in meiner Zeit.“ (Er war sehr skeptisch…)
Ich: „Ich bin du rund 350 Jahre nach deinem Tod hier in diesem Waldstück. Wobei Zeit im Grund nicht existiert.“

Ich erklärte ihm dann, wie es sich mit der Zeit verhält und mit Reinkarnation. Langsam fasste er etwas mehr Vertrauen zu mir. Dann erzählte er mir, was damals passiert war.

Frederic: „Ich ging also durch diesen Wald. Es war schon leicht dämmrig und so horchte ich auf jedes Knacken eines Astes und jedes Rascheln im Gebüsch. Dann sah ich einen Schatten durch das Gehölz wischen. Bevor ich überhaupt reagieren konnte, wurde ich mit einem Knüppel niedergeschlagen. Mir wurde der Schädel regelrecht zertrümmert. So fest schlug die Gestalt zu. Ob es nun einer oder mehrere waren, die daran beteiligt gewesen sind, kann ich nicht sagen. Es ging viel zu schnell. Ich versuchte nach dem Überfall – am Boden liegend – mich weiterzuschleppen. Doch mich verließen die Kräfte und ich wurde bewusstlos. Und jetzt kommst du und sagst, dass ich tot sei…“ (Ungläubig schüttelte er den Kopf.)

Wir unterhielten uns noch einige Zeit über dieses Thema. So ganz konnte er es wohl nicht verstehen. Ich will es etwas abkürzen. Deshalb schreibe ich jetzt noch den Schluss der Unterhaltung mit Frederic auf. Dazwischen war ein reger Austausch über seine damalige Welt und unserer, in der wir heute leben.

Frederic: „Was soll ich nun deiner Meinung nach tun?“

Ich sah in einiger Entfernung, dass ein Luftwirbel entstanden ist – ein Portal, ein Tor in eine andere Dimension. Frederic konnte das noch nicht sehen, da es hinter ihm war.

Ich: „Dreh dich mal um. Siehst du das?“
Frederic: „Was ist das!?“
Ich: „Ein Dimensionstor. Da kannst du nun durchgehen.“
Frederic: „Warum sollte ich das tun? Ich kenne dort niemanden.“ (fragte er mit etwas unsicherer,
ängstlicher Stimme)
Ich: „Ich sagte dir vorhin, dass du damals gestorben bist. Deine Familie ist es mittlerweile auch schon
längst und erwartet dich.“
Frederic: „Was!? Meine Familie ist auch tot?“
Ich: „Ja. Schon lange. Und nun habt ihr wieder die Möglichkeit zusammenzukommen. Sieh mal…“

Ich zeigte in Richtung des Portals, das sich hinter Frederic geöffnet hatte. Dort waren einige Gestalten zu sehen, die er als seine Familie erkannte. Etwas zögerte er, drehte sich jedoch dann zu mir und sagte:

Frederic: „Mein Freund, der du angeblich Ich bist. Ich danke dir für das erhellende Gespräch. So ganz kann ich es noch nicht begreifen, was hier und heute geschehen ist. Doch ich vertraue dir und werde dorthin gehen. Dorthin, das du Dimensionstor nennst. Sei bedankt für das Gespräch.“
Ich: „Ich danke dir, dass du deinen Weg nun fortsetzt. Deinen Weg, hin zur Unendlichkeit.“

Wir verabschiedeten uns, indem wir uns die Hände reichten. Er drehte sich wieder um und ging leichten Schrittes in Richtung des Portals, wo er von seiner Familie herzlich in Empfang genommen wurde. Sie grüßten mich noch von der Ferne und das Tor begann sich zu schließen.

Ich blieb noch einige Zeit stehen und hatte Tränen in den Augen… ❤️

Alles Liebe,
Gerhard 

E-Mail: gerhard@cosmic-society.net

https://cosmic-society.net

❤️Von der Venus mit Liebe Tour 2022 ❤️ in Salzburg – Wir sagen DANKE! 🙏

❤️Von der Venus mit Liebe Tour 2022 ❤️ in Salzburg – Wir sagen DANKE! 🙏

Hallo ihr Lieben!

nun ist die ♥️ VON DER VENUS MIT LIEBE-Tour 2022 ❤️ in Salzburg auch schon wieder vorüber. Dennoch klingt die wundervolle Energie der beiden Tage in uns nach. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Mitwirkenden und Gästen! 🙏 Gemeinsam haben wir dazu beigetragen, dass dieses Event zu einem ganz besonderen Erlebnis wurde. 😇

Unser Team
Frank Jacob, Anja Schäfer, Raymond Keller (Cosmic Ray, USA), Robert Potter ((USA),  Gerhard Praher & Steffi Steinecker (Cosmic Society), Claus Gomig (AERI), Robert Ernsting (Technik), Leopoldine Konrad (Kasse)


Venusische Liebesgrüße! ❤️

Zum Einladungsvideo geht’s hier:
Video:-Einladung zur Von der Venus mit Liebe Tour 2022

Programm auf der
Veranstaltungsseite

❤️Von der Venus mit Liebe Tour 2022 ❤️ in Salzburg am 3./4. Juni – sei live dabei!

❤️Von der Venus mit Liebe Tour 2022 ❤️ in Salzburg am 3./4. Juni – sei live dabei!

Das „Von-der-Venus-Tour-2022-Salzburg-Team“ stellt sich vor:
Dr. Raymond Keller, Anja, Schäfer, Frank Jacob, Robert Potter, Claus Gomig, Steffi Steinecker und Gerhard Praher.

Im Video erhältst du einen guten Überblick über die Thematik der Tour und lernst die wundervollen Menschen kennen, die aktiv an der Durchführung der Salzburg-Veranstaltungen zu Pfingsten 2022 beteiligt sind!

Viel Freude beim Anschauen und bitte gerne teilen, wenn es Dir gefällt 😃🤗
Venusische Liebesgrüße! ❤️

Zum Video geht’s hier:
Video:-Einladung zur Von der Venus mit Liebe Tour 2022

Programm und Buchung auf der
Veranstaltungsseite