Kategorie: Archäologie

Cosmic Society Stammtisch online am 12. August 2020: „Bosnische Pyramiden und Geheimnisse der alten Kulturen in Bosnien und Herzegowina“ mit Sanel Silajdzic / lizenzierter Reiseführer

Cosmic Society Stammtisch online am 12. August 2020: „Bosnische Pyramiden und Geheimnisse der alten Kulturen in Bosnien und Herzegowina“ mit Sanel Silajdzic / lizenzierter Reiseführer

Zu unserem 8. Online-Stammtisch am 12. August begrüßten wir Sanel Silajdzic aus Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina. Sanel ist lizenzierter Reiseführer  für die Regionen Sarajevo, Mostar/Medjugorje sowie Zenica mit den Pyramiden von Visoko und den Steinkugeln in Zavidovići. 

Bei Pyramiden denken die meisten Menschen zunächst an die berühmten Bauwerke in Ägypten. Doch Pyramiden gibt es auf der ganzen Welt. Der hochenergetische Pyramidenkomplex im bosnischen „Tal der Pyamiden“ ist der größte der Erde und besteht aus der Sonnenpyramide (mind. 220m), die wesentlich höher ist als die Cheops-Pyramide, der bosnischen Mondpyramide (190m), der Drachenpyramide, der Liebespyramide und dem „Tempel der Mutter Erde“.  Das unterirdische, über 30.000 Jahre alte Tunnel-Labyrinth Ravne verbindet die Pyramiden und hat eine gesundheitsfördernde Atmosphäre , die für die Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte optimal ist. Die Pyramiden geben viele Rätsel auf. Längst sind sie zu einem Magneten für Menschen aus aller Welt geworden, darunter eine große Zahl an bekannten Forschern, Filmemachern und Medien. 

Doch wer hat sie erbaut und zu welchem Zweck?
Sanel gab uns viele Hintergrundinformationen und führte uns virtuell zu weiteren Zeugnissen alter Kulturen, die uns in Bosnien und Herzegowina erwarten.

„…Die bosnischen Pyramiden … werden Tausende von Jahren dort sein, nachdem wir längst weg sind. Also, warum nutzen wir nicht unsere kurze Lebensdauer, um von ihren Erbauern zu lernen. Sie kannten unseren Planeten, Energiequellen und Frequenzen besser als wir, wie die Formen und die heilige Geometrie die Energien beeinflussen können und wie saubere und freie Energie erzeugt werden kann. Sie lebten in der Harmonie mit der Natur. Dies ist der Weg zur Verbesserung unserer Gesellschaft, die ausschließlich auf materialistischen Zielen basiert, gefolgt von Technologien, die schlechte Frequenzen und Industrien erzeugen, die Luft, Land und Wasser verunreinigen….Daher verändern bosnische Pyramiden nicht nur unsere Geschichte für immer, sondern haben auch das Potenzial, unsere Zukunft zu verbessern…“ Sam Osmanagich (Autor, Forscher und Unternehmer), Entdecker der Pyramiden im Interview für das MYSTERY-MAGAZIN

Lieber Sanel, herzlichen Dank für den sehr gelungenen, spannenden und inspirierenden Vortrag. Wir hätten am liebsten sofort die Koffer gepackt. 😉 Wir freuen uns auf eine gemeinsame  Cosmic Society-Gruppenreise nach Bosnien, wenn die Zeit reif dafür ist. 😉

Kontakt:
Sanel Silajdzić
Tour Guide
Tel: +387 61 237 906
E-Mail: bosnianhistoryguide@gmail.com
Web: www.bosnianhistoryguide.com
Facebook: Bosnian Pyramid Guide 
Instagram: Bosnian Pyramid Guide

Rückfragen:
Steffi Steinecker
Mobil:   +49 (173) 3909841
E-Mail:
steffi@cosmic-society.net

Virtuelles Spendenkörbchen

https://www.paypal.me/CosmicSocietyNet

oder
Bankverbindung:

Steffi Steinecker
VR Bank Passau
IBAN: DE36 7409 0000 0100 7162 43
BIC: GENODEF1PA1

Betreff: Stammtisch-Spende

Das Wesen des Steins

Das Wesen des Steins

Zavidovice, 10.08.2016, 16:45 Uhr
empfangen von Gerhard Praher – aufgeschrieben von Ursula Pann-Pontiller

Wesen des Steins

Seid gegrüßt ihr Besucher, die ihr von weit herkommt.
Ja mir ist bekannt, dass ihr eine weite Reise hinter euch habt. Denn die Reise, die ihr macht, dauert weiter an. Sie folgt einem bestimmten Prozeß, dem ihr – genauso wie wir, die Steinkugeln, die du hier siehst – durchschreiten. Ich habe dich gerufen und du bist meinem Ruf gefolgt. Dafür danke ich dir. Nun, warum habe ich dich gerufen? Ich möchte dir erzählen wie wir, also wir Steinkugeln, entstanden sind.

Vor vielen Millionen irdischen Jahren lebte eine Zivilisation auf der Erde. Diese Zivilisation bevölkerte die Erde zur Gänze. Das ist auch der Grund warum Steinkugeln weltweit zu finden sind. Diese Zivilisation, von der ich sprach, war eine, die mit Energie in allen Formen und Eigenschaften umgehen konnte. So formte diese Zivilisation runde Lichtsphären. Jene Sphären, die auch immer wieder bei der Entstehung von Kornkreisen zu sehen sind. Diese Lichtsphären hatten unterschiedliche Größen. Menschen und Wesen konnten auch darin reisen. Sie waren weder Form noch Materie. Sie waren Licht. Sie waren pure leuchtende Energie. Jeder Mensch oder jedes Wesen, das sich in eine solche Sphäre begeben hat, wurde selbst zu Energie, zu Licht.

Im weiteren Verlauf der Menschheitsgeschichte sank das Bewußtsein immer mehr ab. Die Sphären wurden dichter. Sie wurden fester. Und das, worauf du sitzt, ist eine dieser Lichtsphären. Das heißt also – wir, die Steinkugeln hier und überall auf der Welt – sind diese ursprünglichen Lichtsphären. Wir haben uns verdichtet zu einem Material, das ihr als Granit bezeichnen würdet. Doch es ist kein Granit. Die Struktur ist eine völlig andere. Was auch vielen Menschen auffallen sollte, ist, dass nirgendwo auf der Welt die Steinkugeln aus dem gleichen Material bestehen wie deren Umgebung.

Nun meine Lieben. Dies wollte ich mitteilen. Sagt es anderen. Teilt es den Menschen mit. Ich verabschiede mich und ich danke dir, dass du mir zugehört hast und dir  (Ursula), dass du es aufgeschrieben hast. Nun zieht weiter.

Anmerkung: Material der Steinkugeln

Neun Elemente sind bei den Steinkugeln und dem natürlichen Gestein gleich. Ein Element haben nur die natürlichen Steine: Siliziumdioxid (SiO2) Die Steinkugeln haben dieses Element nicht. Dafür haben sie jedoch zwei Elemente, die im natürlichen Gestein nicht vorkommen. Eines ist Mangan (Mn), das heutzutage zum Härten von Materialen verwendet wird. Das zweite ist Kalciumkarbonat (CaCO3), das als Bindemittel Verwendung findet.
(Quelle: http://www.bosnische-pyramiden-reisen.com/das-tal-der-pyramiden/das-tal-der-kugeln/)

Liste empfohlener Bücher

Liste empfohlener Bücher

Diese Liste stellt einen Auszug aus den vielen empfehlenswerten Büchern dar, die es auf dem Markt gibt. Sie ist weder eine Reihung noch eine Bewertung. Wir haben diese Bücher aus einem ganz bestimmten Grund ausgewählt: Wir fühlen uns mit den Autoren sehr verbunden.
Ist der Name unterstrichen, so bedeutet dies, dass dieser Autor ein Referentenprofil bei uns hat. Mit einem Klick auf den Namen gelangt ihr direkt dorthin.

Thalus von Athos Christa Laib-Jasinski
„Thalus von Athos“ – Band 1 bis 9
Alf ist zwar viel zu früh von uns gegangen, doch seine liebe Frau Christa hat keine Mühen gescheut und all die wundersamen Erfahrungen von Alf als Bücher verlegt. Mehr…
Ich bestimme mein Leben selbst Andreas Nußbaummüller
„Ich bestimme mein Leben selbst“
Jeder Mensch hat die Möglichkeit seine gelebten Muster zu verändern. Dazu braucht er nicht viel, nur ein neues Denkmuster. Dieses Werkzeug ersetzt die alten Gedankengänge und Glaubenssätze. Wir müssen nicht so denken wie wir denken, jederzeit können wir unser Denken verändern. Mehr…
Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse Jonathan Dilas – Der Matrixblogger
„Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse“
Jonathan präsentiert in diesem Wert ein praktisches Buch zum Erlernen der bewussten Auslösung luzider Träume und außerkörperlicher Erfahrungen sowie die systematische Entkalkung der Zirbeldrüse, um seine intuitiven und hellseherischen Kräfte zu reaktivieren, die Manipulationen unserer Zeit schnell zu durchschauen und zu neuer Gesundheit zu gelangen. Mehr…
Die Botschaft der Megalithen Hartwig Hausdorf
„Die Botschaft der Megalithen“
Für dieses Buch war Hartwig (laut seinen Angaben) bestimmt 100.000 km unterwegs. Ein opulenter Bildteil zeigt was in grauer Vorzeit an gigantischen Bauten errichtet wurde. Mehr…
Beyond UFOs The Dr. Edgar Mitchel FREE Foundation
„Beyond UFOs – The Science of Consciousness and Contact with Non Human Intelligence“
Diese Buch geht weit über die herkömmliche physikalische UFO-Forschung hinaus. Ein faszinierendes 820-seitiges Werk, das vor allem zeigt, wie es den Menschen ergangen ist, die UFO- oder Entführungserlebnisse hatten. Mehr…
Jenseits des Greifbaren Johann Nepomuk Maier
„Jenseits des Greifbaren“
Wie wir alle schon lange vermuten, gibt es tatsächlich weit mehr zwischen Himmel und Erde, als wir dies bisher zu träumen wagten. Das Buch und mein begleitender Dokumentationsfilm sind daher im Wortsinne sensationell. Mehr…
Anastasia Wladimir Megre
„Anastasia“ – Band 1 bis 10
Anastasia stammt aus einem geistig hochentwickelten Volk, dessen Wurzeln Jahrtausende zurückliegen. Sie hat ihre geistigen und spirituellen Fähigkeiten bewahrt und möchte nun die Menschen wachrütteln und ihre Herzen berühren. Und das gelingt ihr mit Hilfe des Autors Wladimir Megre. Auf Anastasias Wunsch hin, bringt er ihre Botschaften zu Papier. Die Schilderungen Anastasias sind in einfachen Worten wiedergegeben. Sie erzeugen klare Bilder und zeigen, wozu der Mensch fähig ist und welche Möglichkeiten ihm offenstehen. Mehr…
Mein Vater war ein Man in Black 3 Jason Mason
„Mein Vater war ein Man in Black“ – MiB 1 bis 3
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, einige der größten Geheimnisse der Welt zu enthüllen. Insider und Whistleblower offenbaren unglaubliche und schockierende Informationen über das verborgene aktuelle Weltgeschehen. Im Zentrum dieser jahrtausendealten Verschwörung dreht sich alles um den Kampf zwischen Gut und Böse und das zukünftige Schicksal der Menschheit. Außerirdische und interdimensionale Wesen sind in einen paradoxen Kampf um die Zeitlinien des Planeten Erde verwickelt und die Welt hat jetzt einen entscheidenden Punkt in der historischen Geschichte der Menschheit erreicht, an dem eine große Transformation stattfindet und sich verschiedene Zeitlinien miteinander kreuzen. Doch was bedeutet das genau und welcher Weg liegt vor uns? Mehr…
Workshop „Der lebendige kosmische Raum“ und „Cosmic Discovery“ im Waldviertel vom 4.-6.10.2019

Workshop „Der lebendige kosmische Raum“ und „Cosmic Discovery“ im Waldviertel vom 4.-6.10.2019

Beim Workshop ging es unter anderem um diese Themen:  Verbindungen zu außer- und innerirdischen Lebensformen – und was haben wir damit zu tun?

Gibt es kosmische Lebensformen, die unsere Menschheitsgeschichte beeinflusst haben? Wenn ja, welche Rassen sind es, woher kommen sie und wie sehen sie aus? Nutzen wir ihre Technologien?

Haben Regierungen Kontakt zu außerirdischen Wesen? Sind unterirdische Gangsysteme Verbindungen zu Zivilisationen in der Inneren Erde? 

Referenten: Andreas Nußbaummüller, Gerhard Praher, Steffi Steinecker, Nicola Khuen-Belasi, Markus Jachs

„Der lebendige kosmische Raum“

Das  „Cosmic Discovery-“ Rahmenprogramm führte uns am 4.10.2019 zur Pyramide am Steinberg in Ober Neustift und am 6.10.2019 zum Platz des Skorpions und UFO-Landeplatz in Kautzen. Steffi und Gerhard veranstalten diese Reisen als Non-Profit-Veranstaltungen. Zum einen, weil es ihnen große Freude macht solche Reisen zu organisieren. Aber auch um mit anderen Menschen zusammen zu kommen, sich auszutauschen und gemeinsam diese Sehenswürdigkeiten zu erfahren.

Ausflug zur Pyramide am Steinberg in Ober Neustift
UFO-Landeplatz in Kautzen
Stammtisch Zeitenwende in München am 11.09.2019 – „Die Technik der Götter – Hochtechnologie vor Jahrtausenden“ – Vortrag von Thomas Ritter

Stammtisch Zeitenwende in München am 11.09.2019 – „Die Technik der Götter – Hochtechnologie vor Jahrtausenden“ – Vortrag von Thomas Ritter

Thema: „Die Technik der Götter – Hochtechnologie vor Jahrtausenden“ – Vortrag von Thomas Ritter (Autor und Reiseveranstalter) Thomas Ritter, der Inhaber des gleichnamigen Reiseservices, ist Weltreisender und Autor. Seit 1996 ist sein Leben eine große Reise; eine Reise zu den unglaublichsten Orten dieser Welt, zu großen Meistern, Wissenden und Schamanen und nicht zuletzt zu sich selbst. Thomas hat zahlreiche mystische Stätten besucht und durfte sogar 2012 bei der Kristallschädel-Zeremonie in Mexiko dabei sein. In seinen Büchern und Publikationen veröffentlicht er sein umfassendes Wissen sowie die spirituellen Erfahrungen seiner vergangenen Reisen. 

Weltweit künden prähistorische Bauten, Steinsetzungen und Felsbearbeitungen von einer unverstandenen, hochentwickelten Technik unserer Vorfahren. Thomas besuchte mehrmals eine der bedeutendsten Fundstätten prähistorischer Baukunst. Sie befindet sich in Mahabalipuram, in der indischen Provinz Tamil Nadu. Mit diesem Platz verbinden sich Legenden um die indischen Götter Krishna und Shiva sowie Überlieferungen vom Einsatz mysteriöser Fluggeräte, den „Vimanas“. Ganze Tempel wurden aus einem einzigen monolithischen Felsblock gearbeitet, mehrere Meter hohe Steine sind wie mit einem gigantischen Messer mitten durchgeschnitten.

Woher verfügten unsere Altvorderen über die technischen Mittel für solch gigantische Bauwerke? Nicht nur in Ägypten, sondern auch in Südindien gibt es überzeugende Darstellungen der Verwendung von Elektrizität für eine hochentwickelte Technologie des Altertums. In einem Shiva geweihten Tempel in Kanchipuram – einer der sieben heiligsten Städte der Hindus – finden sich figürliche Darstellungen, welche die Verwendung von Elektrizität in Indien vor ca. 2.000 Jahren belegen. Weiterhin wurde neben 1.300 Jahre alten Darstellungen von Flugscheiben die modellhafte Anlage einer Startrampe für Vimanas entdeckt und durch die Tempelpriester als technisches Modell bestätigt. In den inneren – Nicht-Hindus eigentlich verbotenen – Arealen des Tempels gelang die fotografische Dokumentation einer Ahnenreihe der Priester des Tempels, die sich im Ursprung über Mischwesen bis auf die „Großen Alten“ der Vorzeit zurückverfolgen lässt.

Kontakt: Thomas Ritter Reiseservice

https://www.thomas-ritter-reisen.de