Christian Böhme: Zwischen SAMHAIN und WinterSonnenWende

Christian Böhme: Zwischen SAMHAIN und WinterSonnenWende

Zum Profil von Christian geht’s hier

Zwischen SAMHAIN und WinterSonnenWende
Die Zeit der Innenschau und der Verbindung mit seinem Umfeld.

Die Zyklen und Rhythmen der Natur spielten bei unseren kulturellen Vorfahren eine besondere Bedeutung, denn sie helfen uns in eine nicht alltägliche Wirklichkeit einzutauchen, in der die universellen Lebensgesetze erfahrbar sind, um diese in eine alltägliche Kraft umzuwandeln.

Das bewusste Leben mit der Natur und ihren Kreisläufen öffnet unsere Herzen und hilft uns bei der Wahrnehmung der aktuellen Zeitqualitäten. Zudem stärken diese Kreisläufe die Anbindung an unsere eigenen schöpferischen Fähigkeiten. Sie schaffen eine fest verwurzelte Verbindung mit unserer Umwelt und unseren Mitmenschen.

Mit ihnen erreichen wir auch ein tiefes inneres Verständnis zum eigenen Lebensweg und seinen Ereignissen, durch den wir neue Blickwinkel und Perspektiven für die persönliche Entwicklung erhalten.

Gerade in der Zeit der Jahreskreisfeste sind Familien und Gemeinden bewusst zusammengekommen, um das Band der Verbundenheit zu knüpfen, das gemeinsame Miteinander zu stärken und eine gemeinsame Vision für das kommende Jahresrad ins Hier und Jetzt zu tragen. Dieser Samen des Lebens und des verwurzelten Miteinanders wurde im Frühjahr zu BELTAINE symbolisch in die Erde gebracht, auf dass dieser Samen in all seiner Pracht erblühe und eine nährende Ernte eingefahren wird. Das Leben im Einklang mit der Natur und ihren Zyklen bildet für mich eine natürliche und gesunde Basis für unser Werteempfinden.

In der Nacht zum 1. November läutet SAMHAIN  im Jahresrad das Ende des alten Jahreszyklus und gleichzeitig über die WinterSonnenWende am 21. Dezember eine Übergangszeit in das neue Lebensrad ein.

Werden und Vergehen, Leben und Tod, Tag und Nacht sind hier natürliche Zusammenhänge, die untrennbar miteinander verwoben sind und uns über die Jahreskreisfeste immer wieder aus der eigenen polarisierenden Sichtweise herausholen und in eine ganzheitliche Verbindung mit der Schöpfung tragen.

SAMHAIN ist auch der Beginn der dunklen Jahreszeit. Die Tage werden kürzer. Die Natur zieht sich zurück in die Unterwelt und geht in die Winterruhe. Mit SAMHAIN beginnt eine Zeit der Innenschau, um Erkenntnisse aus den erlebten Erfahrungen des alten Jahres ins Bewusstsein zu holen, unbrauchbare Denk- und Lebensweisen abzulösen und ungesunde Angewohnheiten in gesunde Lebensweisen umzuwandeln.

Diese Zeit steht symbolisch für den physischen Tod, um anschließend mit der WinterSonnenWende-Zeit in einem neuen Grad des Bewusstseins wiedergeboren zu werden.

Gerade die aktuellen Ereignisse zeigen uns auf dramatische Weise deutlich, wie weit wir von der Natur und ihren natürlichen Rhythmen, aber auch von unseren ureigenen schöpferischen Fähigkeiten und unserem sozialen Miteinander entfernt sein können und wie wertvoll die Lebensweisen unserer Vorfahren für ein fest verwurzeltes und sozial gesundes Gesamtgefüge sind.

Die Natur und insbesondere der Wald sind ein symbolischer Ausdruck für ein wert-schöpfendes Gesamtgefüge, in dem jedes einzelne Geschöpf durch seine charakterlichen Eigenschaften eine Aufgabe übernimmt, die dieses Gesamtgefüge nährt, stärkt und erhält. Alle Baumgeschöpfe und Pflanzenwesen speichern in ihren Samen die Erfahrungen ihrer Lebenszeit. Sie geben diese Informationen an die nachfolgenden Generationen weiter, wodurch die Nachkömmlinge aus diesen Informationen schöpfen können, um im neuen Frühjahr wieder in voller Pracht zu erblühen und dieses Gesamtgefüge langfristig und stabil zu halten.

Es ist immer JETZT!
Die derzeitigen Ereignisse helfen uns, wieder die Herzen für uns selbst, unsere Umwelt und unsere Mitmenschen zu öffnen. Sie unterstützen uns bei der Bewusstwerdung, dem Erkennen der göttlichen Werte und der eigenen Handlungsweisen. So wird es uns möglich, unseren Mut, unser friedvolles Wesen, unser ureigenes Vertrauen, den Zusammenhalt und das soziale Miteinander zu stärken.

Mit diesem Beitrag möchte ich eine Brücke zu den essenziellen Lebensweisen unserer Vorfahren schlagen und Möglichkeiten aufzeigen, sich mit seinem göttlichen Kern zu verbinden, um mutig und vertrauensvoll seinem Lebensweg zu folgen.

Schreib mir doch eine Nachricht über WhatsApp oder Telegram, sowie Facebook Messenger oder per E-Mail.
Mobil: +49 1724830391 
E-Mail: christianboehme24@web.de
https://www.baumkraftschilde.de/

 

Herzlichst euer Christian 💞